Gymnasiasten beim Wettbewerb "Diercke Wissen"
Globalisierung und Nachhaltigkeit

Lokales
Tirschenreuth
15.04.2015
3
0
Der Wettbewerb "Diercke Wissen" ist mit rund 310 000 Teilnehmern in jedem Jahr der größte Geografie-Schülerwettbewerb Deutschlands für 12- bis 16-Jährige. Damit sollen junge Menschen für Themen wie Klimawandel, Globalisierung und Nachhaltigkeit sensibilisiert werden. "Je früher und je inniger sich die Jugendlichen hierfür interessieren, desto größer ist die Chance, Verantwortungsbewusstsein für unsere Erde zu erzielen."

Auch beim Geografie-Nachwuchs am Stiftland-Gymnasium ist die Veranstaltung mittlerweile sehr beliebt. Die Schüler aus den Jahrgangsstufen 7, 8 und 10 haben an dem Wettbewerb teilgenommen und ihr Wissen aus den Bereichen der Allgemeinen Geografie, der Kultur- und Physiogeografie sowie ihre Orientierungskenntnisse auf dem Globus auf die Probe gestellt.

Regina Kraus holte sich den Sieg auf Schulebene und qualifizierte sich damit für den Landesentscheid Bayern. Damit rückt die Chance näher, die beste Geografieschülerin Deutschlands zu werden, wenn sie sich den Landessieg sichert und im großen Finale in Braunschweig erfolgreich ist.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.