HC-Heimsieg: Auszeit bringt die Wende

Einer der Sieggaranten: Christian Duchek (Mitte) vom HC Tirschenreuth zeigte sich gegen Marktleuthen treffsicher und steuerte sieben Tore zum Kirwa-Heimsieg bei. Bild: Gebert
Lokales
Tirschenreuth
26.10.2015
4
0

Zur Kirwa hatte der HC Tirschenreuth im zweiten Heimspiel den ASV Marktleuthen zu Gast. Die Mannschaft stellte sich auf ein schwieriges Spiel ein. Zu Beginn kam es anders, als es sich die Tirschenreuther erhofft hatten.

Zur Kirwa hatte der HC Tirschenreuth im zweiten Heimspiel den ASV Marktleuthen zu Gast. Die Der HC geriet durch eine schlechte Chancenverwertung in Rückstand und kam bis zur Halbzeit auf 11:14 heran. Nach dem Seitenwechsel wuchs der Rückstand sogar auf 17:21 an. Doch eine Auszeit von Trainer Michael Strasser, in der er die Verteidigung offensiver einstellte, zeigte Wirkung. Der Gast aus Marktleuthen kam nun schwer in Bedrängnis. Die Gegner konnten mit dieser offensiven Deckung nicht umgehen und so kam es, dass sich die Heimmannschaft nach vorne kämpfte. Dank einer kämpferisch starken Leistung stand am Ende ein verdienter 31:27-Heimsieg zu Buche. Die frenetischen Zuschauer verwandelten die Halle in einen Hexenkessel. Jetzt gilt die Konzentration dem nächsten Heimspiel gegen den Tabellenführer Schönwald.

Es spielten: F. Krämer (2), Stock (2/1), Müller (2), Meixner (3), Ducheck (7), M. Schön (5), Platzer (6), Rupprecht (1/1), S. Schön (3), Hecht, Pentner, Gibbhardt, Hackl (TW), Ziegler (TW)
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.