Hermann Fischer präsentiert Bäuerinnen sein neues Kabarett-Programm
Bürokratie, Bauern und Bio

Gut besucht war das Bäuerinnen-Frühstück des Maschinenrings im Restaurant Seenario in Tirschenreuth. Bild: hfz
Lokales
Tirschenreuth
28.11.2014
18
0
Zum Bäuerinnen-Frühstück hatte der Maschinenring wieder eingeladen. . In kürzester Zeit waren die zwei Termine im Restaurant Seenario ausgebucht. Ein Zugpferd in diesem Jahr war mit Sicherheit auch das Kabarettprogramm von Hermann Fischer - ein bekanntes Gesicht in dieser Szene und ein langjähriges, aktives Maschinenring- Mitglied

2.Vorsitzender Bernhard Bäuml begrüßte die Bäuerinnen, Mit dabei auch stellvertretende Kreisbäuerin Irmgard Zintl. Bäuml freute sich über das große Interesse und wünschte den Besuchern eine kurzweilige Auszeit und Erholung vom Alltag.

Geschäftsführerin Marion Höcht stellte die Dienstleistungen vor. Dabei wurde deutlich, dass der Maschinenring mehr bietet als nur die Vermittlung von Maschinen. "Wir sind ein Dienstleister für jede Generation auf dem Hof und für viele Bereiche." Interessant waren vor allem Betriebs- und Haushaltshilfe sowie die Unterstützung bei der häuslichen Pflege.

Herrmann Fischer präsentierte in seiner schmunzelnden und humoristischen sein Programm "Bauerngrant". Seine Gedanken zu Bürokratie, Bauern und Bio schilderte der Humorist gekonnt an anhand seines eigenen Lebenslaufes: Wie ihn seit Kindesbeinen an das bürokratisches Schreckgespenst "Schulreform" begleitet, wie in seiner landwirtschaftlichen Ausbildung die Bürokratie immer mehr Oberhand gewann, und das beim Maschinenring auch alles bürokratischer wird. Aber der absoluter Renner war die "Kuh To go"!
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.