"Hugo" sorgt für aufregende Führung im Keller des ehemaligen Schlosses
Treffen mit dem Schlossgespenst

Lokales
Tirschenreuth
17.08.2015
1
0
35 Kinder haben sich beim Ferienprogramms mit den Gästeführern Cornelia Stahl und Thomas Sporrer in die Keller des ehemaligen Schlosses gewagt. Mit dabei war natürlich das - etwas abgemagerte - Schlossgespenst Hugo, das hinter den gewaltigen Säulen des Kreuzgewölbes auf die kleinen Besucher der Stadt wartete. Aber nicht nur Gespenster waren zu sehen, auch die Merian-Stadtansicht von 1644 und natürlich das Schloss wurden erläutert. Die Entstehungsgeschichte spielte ebenso eine Rolle wie der Untergang des Schlosses.

In dem Keller erfuhren die kleinen Gäste dann viel über den Zweck von Fronfeste und Waldsassener Kasten, über Kienspan und Kreuzgewölbe und über den 30-jährigen Krieg. Mit einem zum Thema passenden kurzen Zeichentrickfilm endete dann die Expedition. Nach einem anstrengenden Tag durfte dann auch Hugo wieder zurück in die gute Stube von Monika Haas in die Stiftland-Reha. Von dort war er ausgeliehen worden, um die Kinder etwas zu "überraschen".
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401135)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.