Istanbul-Express nicht zu stoppen

Bei der 14. Tirschenreuther Stadtmeisterschaft schaffte der Istanbul-Express den Hattrick. Im Bild die Vertreter der besten Mannschaften mit Spartenleiter Gert Ernst (Dritter von links), Bürgermeister Franz Stahl (Sechster von links) sowie Organisator Dominik Lesiewicz (rechts). Bild: hä
Lokales
Tirschenreuth
23.06.2015
3
0

Zweimal schon hat der "Istanbul-Express" bei den Fußball-Stadtmeisterschaften abgeräumt. Mit dem dritten Sieg konnte sich das Team jetzt den Wanderpokal endgültig sichern.

Die Sparte Fußball im ATSV richtete in diesem Jahr zum 14. Mal die Stadtmeisterschaften im Fußball aus. Das Turnier mit 15 Teams, darunter drei Frauenmannschaften, war wieder eine großartige, sportliche Veranstaltung für jedermann. Der erste Spieltag am Samstag wurde mit der Abendveranstaltung "Fußballermann-Party" beschlossen. Besonders erfreulich war für den Veranstalter die Teilnahme der drei Frauen-Teams, die am Sonntag mit ins Turnier einstiegen.

Den 3. Platz bei den Damen belegten die ATSV-Ultras, den 2. Rang sicherten sich die Miss Piggys. Ungeschlagen und mit einer überragenden Leistung holten sich die Großkonreuther Mädels den Turniersieg.

Gruppenerste scheitern

Die 12 Herrenmannschaften waren in zwei Gruppen eingeteilt. Die Gruppensiege holten sich in der Gruppe A die ATSV Homies und in der B-Gruppe die Gaidscho's. In den Ausscheidungsspielen ging es nicht eindeutig zu. Die beiden Gruppenersten sicherten sich zwar den Einzug ins Halbfinale, beide verpassten jedoch das Vordringen ins Endspiel um den Wanderpokal. Somit bestritten der Titelverteidiger Istanbul-Express und "Live und in HD" das Finale. Das Live-Team nahm die letzten Jahre immer sehr erfolgreich am Turnier teil, der Einzug ins Endspiel war ihnen vorher jedoch noch nicht geglückt.

Beim Istanbul-Express ging es diesmal um alles! Sie hatten den Wanderpokal in den vergangenen beiden Jahren gewonnen, bei einem erneuten Erfolg würde der Pokal endgültig in ihren Besitz übergehen. Nach ausgeglichenem Beginn ging der Istanbul-Express Ende der 1. Halbzeit mit 1:0 in Führung. In der zweiten Halbzeit sah man dann eine deutlich überlegene Vorstellung von "Live und in HD". Folgerichtig fiel Mitte des zweiten Durchgangs der Ausgleich und damit war das Spiel wieder offen. Nach einem verbalen Schlagabtausch musste letztendlich ein Neun-Meter-Schießen die Entscheidung herbeibringen.

Der Istanbul-Express gewann mit 4:3 und holte damit zum dritten Male die Stadtmeisterschaft. Das Spiel um Platz drei gewannen schließlich die ATSV Homies ebenfalls nach Neun-Meter-Schießen mit 3:2 gegen die Gaidscho's. Die weitere Reihenfolge: 5. Fortuna Horstl, 6. SC Binscher, 7. Juventus Urin, 8. Tirschenreuth United, 9. The White Pandas, 10. Alles außer Bayern, 11. Schedelsprenger, 12. The Stiflers.

Die Organisatoren und Verantwortlichen der Sparte Fußball im ATSV Tirschenreuth mit Dominik Lesiewicz und Spartenleiter Gert Ernst konnten bei der Siegerehrung auf ein erfolgreiches und zugleich ereignisreiches Turnier zurückblicken. Abteilungsleiter Gert Ernst bedankte sich bei allen Mitarbeitern, die in irgendeiner Form zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen hatten.

Sport verbindet

Bürgermeister Franz Stahl lobte bei der Pokalvergabe am Sportplatz "An der Glashütte" die Organisatoren vom ATSV und beglückwünschte die Sieger und Platzierten bei den Damen und Herren.

Im nächsten Jahr wird das Stadtoberhaupt einen neuen Pokal zur Verfügung stellen müssen. "Sport verbindet", damit meinte er die internationale Teilnahme an diesen Fußball-Stadtmeisterschaften, da waren doch einige Länder vertreten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.