Jugendhilfeplanung soll auf den Weg gebracht werden - Stabsstelle mit 19,5 Wochenstunden
Landkreis in der Verantwortung

Lokales
Tirschenreuth
11.02.2015
1
0
Erst ja, dann nein und jetzt wieder ja: Die Jugendhilfeplanung kommt langsam doch noch in die Gänge. Seit über zehn Jahren lag das Feld brach, weil schlichtweg Personal für diese Pflichtaufgabe des Landkreises gefehlt hat. Dabei handelt es sich nach den Vorstellungen des Landesjugendamtes um eine Stabsstelle, die bei der Jugendamtsleitung anzusiedeln ist.

Einrichtungen und Dienste sollen so geplant werden, dass ein vielfältiges und aufeinander abgestimmte Angebot von Jugendhilfeleistungen gewährleistet ist, junge Menschen und Familien in gefährdeten Lebens- und Wohnbereichen besonders gefördert werden. Dabei sollen auch die anerkannten Träger der freien Jugendhilfe frühzeitig beteiligt werden.

In verschiedenen Gremien war das Thema im vergangenen Jahr mehrfach behandelt worden - mit dem Ergebnis, dass jetzt der Jugendhilfeausschuss die notwendigen Vorbereitungen trifft. Die Mitglieder waren in ihrer jüngsten Sitzung auch damit einverstanden, die Stelle mit einer Fachkraft mit 19,5 Wochenstunden zu besetzen.

Ein Punkt, der Marco Vollath (Liste Zukunft) angesichts von notwendigen Personaleinsparungen aufstieß. Und offensichtlich habe ja in den vergangenen zehn Jahren niemand die Stelle vermisst. Da widersprach Jugendamtsleiter Albert Müller aber energisch. "Wir haben sie schmerzlich vermisst, weil bei nahezu jeder Förderung der Hinweis auf die fehlende Jugendhilfeplanung stand."

Die Arbeit etwa an Praktikanten oder externe Institute zu v ergeben, sei nicht möglich. "Wir dürfen die Verantwortung nicht abgeben." Dass diese Aufgabe nicht so nebenbei zu bewältigen sei, bestätigte auch stellvertretender Jugendamtsleiter Emil Slany.

Landrat Wolfgang Lippert sah den Landkreis in der Verantwortung. Auch die notwendige Konsolidierung des Kreishaushalts dürfe ja nicht Stillstand bedeuten. Und schließlich ließen sich ja eventuell auch mit einer geordneten Jugendhilfeplanung Gelder in anderen Bereichen wieder einsparen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.