Junge Torhüter von Fürstenfeldbruck bis Hof beim Hallencamp in der Kreisstadt

Junge Torhüter von Fürstenfeldbruck bis Hof beim Hallencamp in der Kreisstadt (axs) Wenn draußen Schnee liegt, kann man immer noch in der Halle Fußball spielen. Und am Wochenende nutzen knapp 30 junge Torhüter diese Gelegenheit. Beim 3. Hallencamp speziell für Keeper von Huberth Rosner wurde ganztägig an vier verschiedenen Stationen trainiert. In den Bereichen Koordination, Spieleröffnung, Eins-gegen-Eins, flache und hohe Bälle und Reaktion wurden die engagierten jungen Sportler geschult. Unterstützung
Lokales
Tirschenreuth
31.12.2014
0
0
Wenn draußen Schnee liegt, kann man immer noch in der Halle Fußball spielen. Und am Wochenende nutzen knapp 30 junge Torhüter diese Gelegenheit. Beim 3. Hallencamp speziell für Keeper von Huberth Rosner wurde ganztägig an vier verschiedenen Stationen trainiert. In den Bereichen Koordination, Spieleröffnung, Eins-gegen-Eins, flache und hohe Bälle und Reaktion wurden die engagierten jungen Sportler geschult. Unterstützung hatte Rosner dabei wieder von Trainern und Betreuern des FC Tirschenreuth. Die Torwartschule des Tirschenreuthers erfreut sich zunehmender Beliebt- und Bekanntheit. Am vergangenen Wochenende waren sogar Spieler aus Fürstenfeldbruck, Amberg, Hof und Hirschau mit dabei. Neben dem Training in der Dreifach-Turnhalle des Stiftland-Gymnasiums gab es auch eine kurze Theorie-Schulung durch den ausgebildeten Torwart-Trainer Rosner. In den verschiedenen Altersgruppen standen unterschiedliche Schwerpunkte im Vordergrund. Leistungsorientierung bei den Fortgeschrittenen und spielerisches Lernen bei den Kleinen. Bild: Neid
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.