Klare Perspektiven aufzeigen

Der Jugendrat Tirschenreuth besuchte das Gründerzentrum in Waldsassen (von links): Manfred Dietrich (Geschäftsführer Gründerzentrum Waldsassen), Johannes Klinger, Harald Rosner, Tobias Weiß, Valentin Kurzeck sowie Sport- und Jugendbeauftragter Huberth Rosner. Bild: kro
Lokales
Tirschenreuth
04.10.2014
40
0

Der demografische Wandel beschäftigt auch die jungen Leute. Bei einem Besuch des Jugendrates der Kreisstadt im Gründerzentrum ging es um einen Weg für die weitere Zusammenarbeit.

Gerne nahm der Jugendrat Tirschenreuth die Einladung des Geschäftsführers der Wirtschaftsförderung und Gründerzentrum im Landkreis Tirschenreuth GmbH, Manfred Dietrich, entgegen und besuchte das Gründerzentrum in Waldsassen, das klare Perspektiven für Jung und Alt aufzeigt.

Langfristig wird sich auch der Jugendrat für eine Zukunftsperspektive der Jugend im Landkreis Tirschenreuth einsetzen, dafür wurde jetzt der Grundstein gelegt. Es gab die einmalige Gelegenheit für einen Teil des Jugendrats, vor Ort exklusive Einblicke in die Arbeit Manfred Dietrichs und seiner Mitarbeiter zu erhalten. Dieser informierte eingangs durch eine ausführliche Präsentation und stand später in einer Diskussionsrunde über mehrere Stunden für alle Fragen der politisch engagierten Jugendlichen offen. Zentrale Gesprächsthemen waren hierbei beispielsweise die "Bildungsregion Tirschenreuth", der nachweisbare Erfolg vieler Firmen, die sich im Gründerzentrum eine Zukunft aufbauten, und das allseits bekannte Problem des demografischen Wandels.

Jungbürgerversammlung

Man überlegte gemeinsam, wie man den Arbeitsmarkt in unserer Region für junge Leute attraktiver und zugänglicher gestalten könne, und ebnete den Weg für die zukünftige Zusammenarbeit, auch weil Manfred Dietrich dem Jugendrat wie selbstverständlich seine persönliche Unterstützung so weit möglich zusagte.

Am 18. Oktober findet die jährliche Jungbürgerversammlung statt, der Jugendrat wird dabei Einblicke in seine Arbeit während des vergangenen Jahres geben. Alle Bürger oder auch die Mitglieder der Vereine der Stadt im Alter von 14 bis 27 sind um 17 Uhr ins Feuerwehrhaus eingeladen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.