Kleine Tänzer und klare Stimmen

Eine Augenweide: Die Ballettgruppen unter der Leitung von Sylvia Brauneis. Bild: zch
Lokales
Tirschenreuth
06.12.2015
42
0

Besinnlich und unterhaltsam gestaltete die Musikschule eine ungewöhnliche Weihnachtsgala. Am Ende gab es stürmischen Applaus.

Restlos besetzt war das Kettelerhaus am Freitag Abend zur unterhaltsamen Weihnachts-Gala des Erwachsenen-Musiktheaters der Kreismusikschule. Unter der Gesamtleitung und zur Klavierbegleitung von Carol Bischoff wurden beliebte Weihnachtslieder gesungen. Ganz nebenbei wurde ein Weihnachtsbaum geschmückt, der am Ende "sehr interessant" aussah.

Mit von der Partie waren die Singklassen Tirschenreuth unter der Leitung von Klaudia Kormann. Die Kinder sangen sich mit drei Weihnachtsliedern aus Spanien, Kanada und England mit Leichtigkeit in die Herzen der Zuhörer. Jeder Darsteller des Ensembles stellte sodann sein Lieblings-Weihnachtslied vor. Da kam eine bunte und unterhaltsame Mischung zusammen.

Tolle Tanzeinlagen

Besinnliche deutsche Weihnachtslieder wie "Macht hoch die Tür" (gesamtes Ensemble), "Brennende Lichter" (Regina Glaßl)", "Es wird scho glei dumpa" (Doris Mehler) "Weihnacht, Weihnacht" (Martina Gmeiner), "Süßer die Glocken nie klingen" (Simone Hahn) oder "Ich steh' an deiner Krippen hier" (Elisabeth Zemsch) waren ebenso vertreten, wie Show-Songs aus den USA mit tollen Tanzeinlagen des Ensembles. Zu "Let it Snow" legte Wolfgang Braun einen gekonnten Stepptanz auf die Bühne. Gute Laune verbreiteten Lutz Beckmeyer, Wolfgang Braun, Regina Glaßl, Simone Hahn und Julia Thoma die temperamentvoll "Winter Wonderland" sangen und tanzten. Julia Thoma sang einfühlsam "Un Flambeau", ein Weihnachtslied aus Frankreich. Zusammen mit Bernhard Müller sang sie "Panis Angelicus" auf Latein. "Happy Xmas" (War is over) von John Lennon wurde eindrucksvoll von Lutz Beckmeyer dargeboten. Lustig wurde "Mele Kalikimaka", das Albert Dobmeier mit dem Ensemble sang und mitreißend tanzte.

Little Drummer Boy

Besonders viel Applaus bekam Christoph Reichl, der mit seiner kleinen Trommel den Gesang von Wilhelm Glaßls "Little Drummer Boy" begleitete. Ebenso bekam die junge Nachwuchssängerin Luisa Zeitler mit "Ave Maria" für ihren wunderbaren Gesang stürmischen Beifall.

Besinnlich war "Mariä Wiegenlied" von Max Reger, das Gertrud Hankl klar und rein sang. Auch Gisela Malzer bezauberte das Publikum mit ihrer beachtlichen Stimme in "O hehre Nacht". Eine Augenweide waren die Ballettgruppen unter der Leitung von Sylvia Brauneis. Besonders die kleinsten Tänzerinnen, die erst seit September Unterricht haben, begeisterten die Zuschauer mit "In der Weihnachtsbäckerei". Nach dem grandiosen Schluss des und der Ballett-Tänzerinnen "White Christmas" gab es stürmischen Beifall für den sich das Ensemble noch mit einer Zugabe bedankte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.