Kontaktpflege in lockerer Runde

Bei einem Brunch in der Tagesstätte des Sozialteams erfuhren die Behindertenbeauftragten viel Neues. Die Menschen in der Stiftlandoase stellten zahlreiche Fragen an (von rechts) Martina Sötje, Doris Scharnagl-Lindinger und Reinhard Schön. Bild: axs
Lokales
Tirschenreuth
20.10.2014
9
0

Das Gespräch mit den Nutzern der Stiftlandoase suchten jetzt Vertreter der Stadt Tirschenreuth und die Behindertenbeauftragten im Landkreis. Sie erfuhren viel Wissenswertes über die Einrichtung und beantworteten gerne Fragen.

Seit den Kommunalwahlen sind nicht nur zahlreiche Stadträte und Bürgermeister neu in ihren Ämtern. Auch viele Behindertenbeauftragte gehen ihren Aufgaben erst relativ kurz nach. Sie folgten jetzt mit Vertretern der Stadt der Einladung zu einem Brunch in der Stiftlandoase, um sich bei Gesprächen mit den Menschen in der Tagesstätte vertraut zu machen.

Die Stiftlandoase ist eine Tagesstätte, ein Treffpunkt für Menschen mit seelischen Problemen. Außerdem kümmert sich der Träger, das Sozialteam, in einer geschützten Einrichtung, dem Sozialtherapeutischen Zentrum, noch um fest zugewiesene Bewohner.

Der Leiter der Einrichtung, Werner Apfelbacher, zeigte den Behindertenbeauftragen Reinhard Schön, Doris Scharnagl-Lindinger und Martina Sötje zunächst die Räumlichkeiten. In der Tagesstätte trafen sie dann mit einigen Gästen zum Brunch zusammen. In einer lockeren Runde standen die drei Beauftragten den Nutzern der Einrichtung Rede und Antwort. So wurde etwa nach der Zusammenarbeit mit den Bürgermeistern gefragt. "Sie haben meine Telefonnummer, können mich alles fragen", erklärt Martina Sötje, die einmal wöchentlich in der Tagesstätte zu Besuch ist.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.