Landrat übergibt Dankurkunden für verdienstvolles Wirken in der kommunalen Selbstverwaltung - ...
"Jeder von ihnen hat Herausragendes geleistet"

42 Personen, die seit mindestens 18 Jahren einem Stadt- oder Gemeindeparlament angehören, wurden mit der kommunalen Dankurkunde des Bayerischen Staatsministeriums des Innern ausgezeichnet. "Ihr Einsatz ist nicht selbstverständlich", dankte Landrat Wolfgang Lippert in seiner Laudatio. Unser Bild zeigt die Geehrten mit den Bürgermeistern aus ihrer Heimatkommune. Bild: jr
Lokales
Tirschenreuth
09.10.2014
4
0
Der Sitzungssaal am Landratsamt bildete den passenden Rahmen für einen Festakt, den sich die zu Ehrenden redlich verdient hatten. Für mindestens 18 Jahre Tätigkeit in einem Gemeinde- oder Stadtparlament gab es die kommunale Dankurkunde des Bayerischen Staatsministeriums des Innern. Äußeres Zeichen des Dankes bildeten ein Sibyllenbad-Gutschein und ein Buchpräsent.

Musikalisch wurde die Feier von den Geschwistern Pia und Selina Schraml, mit Unterstützung von Jakob Schröder (alle Kreismusikschule), umrahmt. "Ihr Einsatz über eine so lange Zeit ist nicht selbstverständlich" dankte Landrat Wolfgang Lippert den zu Ehrenden. "Sie haben zum Wohl ihrer Heimat gearbeitet, dabei mussten sie mit immer weniger finanziellen Ressourcen auskommen".

"Sie sind alle ein Vorbild"

Der Landrat freute sich, dass es immer wieder Frauen und Männer gibt, die sich über das normale Maß hinaus für ihre Mitmenschen engagieren. "Jeder von ihnen hat Herausragendes geleistet", sagte der Landrat und "jedes Gemeinwesen braucht solche Leute wie sie". Lippert zeigte sich überzeugt, dass die Frauen und Männer mit ihrem Einsatz auch ein Signal an die nachwachsende Generation geben, sich für Werte einzusetzen. "Ich bin stolz, solch engagierte Menschen in unserem Landkreis zu haben, sie alle sind Vorbilder", sagte der Landrat, ehe er die kommunalen Dankurkunden überreichte. Insgesamt 42 Vertreter aus den kommunalen Parlamenten wurden geehrt.

Die Geehrten

Geehrt wurden Heinrich Ritter (Ebnath), Sonja Heindl, Johannes Reger, Dr. Hans Rose, Reinhard Wutz (alle Erbendorf), Wolfgang Braun, Hermann Stock (beide Fuchsmühl), Erich Hader, Josef Hecht, Alfred Schuster (alle Immenreuth), Elisabeth Streng, Josef Raps, Robert Schraml (alle Kastl), Manfred Müller, Wolfgang Veigl (beide Kemnath, Richard Eckstein, Konrad Härtl, Edwin Pfohl, Reinhard Wurm (alle Konnersreuth), Jakob Gallersdörfer, Johann Mark, Reinhard Naber (alle Krummennaab), Alfred Benkner, Siegfried Scharnagl (beide Mähring), Angelika Müller, Luitgard Müller, Ernst Bayer (alle Mitterteich), Arthur Sommer (Neualbenreuth), Dr. Günther Fütterer, Oswald Geisler, Gerhard Schmid (alle Neusorg), Thomas Dehmel, Stephan Schübel (beide Pechbrunn), Monika Müller, Rainer Böckl, Hans Klupp (alle Plößberg), Angela Burger, Werner Spörer (beide Waldershof), Helmut Plommer, Lothar Siller (beide Waldsassen) und Erich Lang, Thomas Streber (beide Wiesau).
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.