Leckeres Eis für die Detektive

Eine aufregende Suche nach einer verlorenen Diebesbeute haben die Kinder beim Ferienprogramm "Geocaching" erlebt. Mitgespielt haben auch Bürgermeister Franz Stahl und Polizeihauptkommissar Berthold Walbrunn und so den jungen Detektiven ein besonderes Erlebnis bereitet. Im Bild die Kinder mit den Veranstaltern.
Lokales
Tirschenreuth
21.08.2015
32
0

Kleine Detektive forschen nach einem wertvollen Teller aus dem Familienbesitz des Bürgermeisters. Am Ende verläuft die aufregende Schnitzeljagd erfolgreich - und bringt neben jeder Menge Spaß noch ein leckeres Eis ein.

Einen tollen Kriminalfall und damit auch ein spannendes Spiel hatten sich Christian Lauterbach, Claus Bitterer, Thomas Haberkorn, Markus Brunner und Hugo Mayer für das Ferienprogramm ausgedacht. Mit GPS-Koordinaten, Logik und viel Spaß waren vergangene Woche zehn junge Detektive beim Geocaching unterwegs. Für die Portion "Echtheit" sorgte schließlich auch die Mitwirkung von Polizeihauptkommissar Berthold Walbrunn.

Mehrere Hinweise

Bei der "Einsatzbesprechung" schilderte der Polizist den zehn Kindern den Fall: Eine Diebin hatte aus dem Besitz der Familie von Bürgermeister Franz Stahl einen wertvollen Teller gestohlen. Zwar hatte die Polizei die Diebin gefasst, allerdings hatte sie vergessen, wo genau das Diebesgut versteckt ist. Doch fand sich eine Notiz mit Zahlenangaben. Und dabei handelte es sich natürlich um GPS-Koordinaten, mit denen sich die junge Detektive beim Ferienprogramm "Geocaching" auf die Jagd nach dem Diebesgut begeben konnten. Die Navigationsgeräte führten zunächst in die Nähe der Mittelschule und zu einem neuen Hinweis. Über die Stationen Sparkasse und Fischhofpark gelangten die Kinder nach drei 3 Stunden zu einer alten Garage am Mühlbühl. Und dort, in einer mit Ketten und Schrauben abgeschlossenen Tonne, fand sich der wertvolle Teller.

Fortsetzung folgt

Den durften die Kinder dann gemeinsam mit Hauptkommissar Walbrunn zum Bürgermeister ins Rathaus bringen. Franz Stahl zeigte sich sehr dankbar und lud die Kinder spontan zu einem Eis ein. Die Organisatoren dieser Aktion des Ferienprogramm dankten allen für die Unterstützung bei der Abwicklung dieses "Kriminalfalls". Bei den Kindern jedenfalls kam diese Idee hervorragend an. Damit wird es auch im kommenden Jahr einen spannenden Kriminalfall für die Kinder geben.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.