Magie und Meisterwerke

Bilder und Skulpturen von Tilo Ettl aus Planá werden im kommenden Jahr bei einer Sonderausstellung im Museumsquartier zu sehen sein. Bild: tr
Lokales
Tirschenreuth
20.11.2015
25
0

Handgemalte Ikonen, Bilder mit Hüten und winzige Steinchen sorgen für ein abwechslungsreiches Programm. Die Serie der interessanten Ausstellungen hat das Museumsquartier im kommenden Jahr ausgebucht.

Dabei ist die Einrichtung in der Kreisstadt kein Selbstläufer. Bei der Sitzung des Ausschusses für Kultur, Tourismus, Museumsangelegenheiten und Städtepartnerschaften machte sich Bürgermeister Franz Stahl dafür stark, ständig an der Attraktivität des Museumsquartiers zu arbeiten. Dabei sollte es mehr in Richtung "gelebtes Museum" gehen, wo "gefühlt, gehört und gebastelt werden kann".

Wichtig sei zudem die Reaktion der Besucher. "Die Leute sollen zufrieden rausgehen", hofft Stahl auf eine positive Resonanz der Gäste. Im laufenden Jahr darf das Museum allerdings noch etwa "Gas geben". Bis Oktober sind 5019 Besucher gezählt worden. In den vergangenen Jahren sind im Durchschnitt bis zu 7000 Besucher gekommen. Allerdings hoffte Stahl auf viele Gäste in der Weihnachtszeit.

Die Sonderausstellungen

Eine Möglichkeit, die Attraktivität des Museums zu erhalten, sind interessante Sonderausstellung. 2016 ist bereits ausgebucht. Die Termine: 8. Dezember 2015 bis 24. Januar 2016 "Mosaik - Die Magie der winzigen Steine", Originelle Kunstwerke von Kerstin Rumswinkel; 13. Februar bis 10. April Handgemalte Ikonen von Erich Werner; 3. März bis 10. April "200. Geburtstag Kanonikus Ludwig Mehler, Verfasser der Stadtchronik von 1864"; 20. April bis 12. Juni Kunstausstellung mit Bildern und Skulpturen von Tilo Ettl, Planá; 23 Juni bis 15. August "Nie ohne Hut" mit Bildern von Petra Schicker. 25. August bis 9. Oktober Wanderausstellung "Ganz schön krank" (Fotoprojekt zur Förderung der Inklusion von Menschen mit Handicaps); 29. Oktober bis 27. November Jahresausstellung des Kunstvereins Tirschenreuth; 17. Dezember bis 29. Januar 2017 "FreiRäume". Dabei werden außergewöhnliche Werke aus der Kunstsammlung des Bezirks Oberpfalz gezeigt.

Historische Führungen

"Kaiser Karl IV." ist Titel der Landesausstellung Bayern-Böhmen in den nächsten beiden Jahren. Dabei sind erste Stationen in Prag in der Wallenstein-Reitschule (14. Mai bis 25. September 2016) und im Germanischen Nationalmuseum in Nürnberg (20. Oktober 2016 bis 5. März 2017). Nach den Ausführungen von Franz Stahl wird auch die Kreisstadt in diese Landesausstellung mit eingebunden. So soll es historische Führungen zu Kaiser Karl IV. geben. Weiter ist 2017 eine Ausstellungen im Museumsquartier vorgesehen. Themen sind "Johann von Luxemburg und Elisabeth von Böhmen" oder "Die Kinder der Goldenen Straße".
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.