Manuela Pappenberger zertifizierte Baumkontrolleurin
Kreis plant Baumkataster

Die Zertifizierung überreichte Landrat Wolfgang Lippert (rechts) an Kreisfachberaterin Manuela Pappenberger. Glückwünsche kamen auch vom Kreisfachberaterkollegen Harald Schlöger. Bild: hfz
Lokales
Tirschenreuth
03.03.2015
22
0
Die rechtlichen Anforderungen werden immer größer: Auch kommunale und staatliche Grundeigentümer müssen ihrer Verkehrssicherungspflicht nachkommen und regelmäßig Bäume kontrollieren. Die Ergebnisse werden neuerdings meist in digitalen Baumkatastern dokumentiert.

Auch der Landkreis plant so eins für die kreiseigenen Liegenschaften und das Straßenbegleitgrün. Es erlaubt zuverlässige und rechtsverbindliche Aussagen über die Anzahl der zu pflegenden Bäume, deren Standorte, Pflegezustand und Verkehrssicherheit.

Das Kataster wird gemeinsam von der Bauverwaltung und der Kreisfachberatung für Gartenkultur aufgebaut. Da die Verkehrssicherungspflicht für Bäume spezielle Anforderungen an den Baumkontrolleur stellt, werden damit befasste Mitarbeiter zu entsprechenden Fortbildungsmaßnahmen angehalten. Für den Landkreis Tirschenreuth hat als erste Manuela Pappenberger so einen speziellen Lehrgang absolviert. Weitere Mitarbeiter etwa aus der Tiefbauabteilung, werden folgen.

Durch eine Sichtkontrolle müssen die Kontrolleure Gefahrenbäume erkennen, beurteilen und die weiteren Maßnahmen einleiten.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.