Manuela Wienand übernimmt

Manuela Wienand ist neue Vorsitzende der AsF Tirschenreuth, Verena Gleißner ihre Stellvertreterin. Unser Bild zeigt (von links) Christine Trenner, Verena Gleißner, Sybille Bayer, Manuela Wienand und SPD-Ortsvorsitzenden Dieter Busl. Bild: kro
Lokales
Tirschenreuth
29.09.2014
53
0

Alles andere als gut besucht war die Versammlung der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF). Von 27 Mitgliedern kamen nur 5. Die bisherige Vorsitzende Stefania Kastl trat nicht mehr an.

Stefania Kastl ist schon vor einiger Zeit aus gesundheitlichen Gründen von ihrem Amt zurückgetreten, wie sie am Freitagabend im Gasthof "Zur Alm" bekräftigte. Daneben war aber sicherlich die mangelnde Unterstützung ein weiterer Grund. "Ich habe zu den Versammlungen und Veranstaltungen immer Einladungen verschickt, jedoch kaum Resonanz erhalten. Es interessiert halt keinen", zog Kastl enttäuscht Bilanz.

Zu ihrer Nachfolgerin in der AsF wurde Manuela Wienand gewählt, neue stellvertretende Vorsitzende ist Verena Gleißner. SPD-Ortsvorsitzender Dieter Busl, der zu dieser Versammlung auch AsF-Kreisvorsitzende Sybille Bayer und Bezirksvorsitzende Christine Trenner begrüßte, verwies auf die Jahresversammlung des SPD-Ortsvereins am 10. Oktober. Um bis dahin eine neue Vorsitzende der AsF gefunden zu haben, sei diese Versammlung einberufen worden.

Bezirksvorsitzende Christine Trenner betonte ein ihrem Grußwort, dass sie sich freuen würde, wenn der AsF-Arbeitskreis Tirschenreuth wieder erstarken würde. Vertreterinnen des Bezirks statteten in nächster Zeit allen sechs SPD-Bürgermeisterinnen der Oberpfalz einen Besuch ab, wozu auch die Tirschenreuther SPD-Frauen herzlich eingeladen seien. Kreisvorsitzende Sybille Bayer verwies darauf, dass eine Überalterung der Mitglieder auf nahezu allen Ebenen feststellbar sei. Die SPD habe wie auch viele Vereine Nachwuchsprobleme. In diesem Zusammenhang wies sie darauf hin, dass sowohl bei den Jusos als auch bei der AsF Frauen dabei sein könnten, die nicht unbedingt Mitglied in der SPD sein müssten. Zudem betonte sie, wie wichtig es sei, einen starken AsF-Ortsverband in der Kreisstadt zu haben. Man sei nicht nur im gesellschaftlichen Bereich aktiv, sondern diskutiere auch bei frauenpolitischen Themen immer wieder wichtige Schwerpunkte.

"Werdet aktiv und macht euch bekannt", appellierte Bayer an das neue Vorstandsteam. Schließlich wies sie noch darauf hin, dass der AsF-Kreisverband am 20. November im Sportheim in Neusorg den 30. Geburtstag feiert. Festredner ist Ludwig Stiegler.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2014 (8409)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.