MdB Albert Rupprecht in der Sozialkundestunde am Stiftland-Gymnasium
Unterricht der lockeren Art

Schulleiter Georg Hecht und MdB Albert Rupprecht in der Klasse 10a des Stiftland-Gymnasiums. Bild: hfz
Lokales
Tirschenreuth
31.03.2015
1
0
Die Schüler der Klasse 10a des Stiftland-Gymnasiums fanden sich zu einer außergewöhnlichen Sozialkundestunde zusammen. MdB Albert Rupprecht gab nach einem kurzen Überblick zu seiner Person den Schülern die Möglichkeit, in lockerer Atmosphäre Fragen an ihn zu stellen. Dies nutzten die Teilnehmer rege und erfuhren dabei auch von vielen Dingen abseits der reinen Politiktheorie.

Rupprecht gab Einblicke in seine Erfahrungen zu Jugendzeiten in kirchlichen und Umweltbewegungen. Er sprach über seine Reisen in Krisenregionen, die ihn für sein späteres Leben und Denken prägen sollten. Die Schüler schreckten auch nicht vor kritischen Fragen zurück, wie seiner Einstellung zur Griechenlandfrage. Auch hier antwortete der Abgeordnete ausführlich und legte seine Ansichten für die Schüler gut nachvollziehbar dar.

Nicht zuletzt interessierten sich die Jugendlichen natürlich auch für seine Arbeit im Bundestag und besonders für die für sie interessante Arbeitsgruppe für Bildung und Forschung, die er detailliert erklärte. Obwohl diese einzelne Unterrichtsstunde im ausführlichen Gespräch doch recht schnell zu Ende ging und dank des Interesses der Schüler sogar etwas überzogen werden musste, waren alle begeistert über derart direkte und praxisnahe Eindrücke zu Themen, die im Unterricht häufig nur wenig Raum finden können.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.