Ministerialdirektor Martin Neumeyer erstmals zu Gast beim ALE in Tirschenreuth
Wichtiger Partner der Kommunen

Lokales
Tirschenreuth
16.10.2014
5
0
Erstmals nach dem Umzug nach Tirschenreuth besuchte jetzt der Amtschef des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Martin Neumeyer, das Amt für Ländliche Entwicklung (ALE) Oberpfalz. Bereits in der Planungsphase hatte sich Ministerialdirektor Neumeyer für eine sozialverträgliche Verlagerung des Amtes und vielfältige Verbesserungen in der Bauphase eingesetzt.

Behördenleiter Thomas Gollwitzer stellte bei einem Rundgang durch das ochsenblutfarbene Holzhaus die modernen Arbeitsplätze vor. Das gute Arbeitsklima sei laut Gollwitzer auch "der besonderen Unterstützung durch den Amtschef bei der Umsetzung der Anliegen der Mitarbeiter zu verdanken".

180 laufende Projekte

Ministerialdirektor Martin Neumeyer zeigte sich beeindruckt von der großen Resonanz des Tages der offenen Tür im Juli 2014. Dies zeige deutlich, dass das ALE Oberpfalz in Tirschenreuth angekommen sei und sehr gut angenommen werde. Die Verwaltung für Ländliche Entwicklung sei ein wichtiger Partner der ländlichen Kommunen in Bayern. Allein in der Oberpfalz würden in bis zu 180 laufenden Projekten jährlich rund elf Millionen Euro an Fördermitteln eingesetzt.

Am Beispiel der Integrierten Ländlichen Entwicklungen Krumbach im Landkreis Amberg-Sulzbach und Steinwald im Landkreis Tirschenreuth überzeugte sich Martin Neumeyer von der fachkundigen und engagierten Begleitung durch die Mitarbeiter des ALE Oberpfalz.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.