Mit Fleiß zum begehrten Gürtel

Die Teilnehmer der Prüfungen trugen stolz ihre errungenen Gürtel und präsentierten ihre Urkunden. Bild: hfz
Lokales
Tirschenreuth
02.01.2015
4
0

Sichtlich nervös, aber voller Ehrgeiz zeigten die Nachwuchssportler die erlernten Techniken und Bewegungsformen. Kurz vor Jahresende stellten sich 30 Sportler des Tirschenreuther Dojos zur Prüfung im Ju-Jutsu.

An insgesamt drei Prüfungstagen kurz vor Weihnachten begannen die jüngsten Nachwuchskämpfer im Ju-Jutsu mit den Darbietungen ihrer trainierten Fertigkeiten.

Alle Kinder erreichen Ziel

Nach Abschluss der fast zweistündigen Prüfung konnten alle Kinder ihr gestecktes Ziel erreichen und erhielten die Urkunde und vor allem ihren neuen Gürtel, den sie voller Stolz gleich anlegten. Unter den Augen der Prüfer Michael Spiegl, 1. DAN vom DJK Ebnath, und Gunther Wührl, 5. DAN vom ATSV, stellten sich auch einige Jugendliche und Erwachsene der Prüfung zum nächsthöheren Grad. Von Orangegurt bis Braungurt wurde den Teilnehmern technisch als auch konditionell einiges abverlangt. Neben Schlag-, Tritt- und Hebeltechniken mussten Waffen wie Stock und Messer abgewehrt werden. Kombinationen von Technikfolgen als auch Gegen- und Weiterführungstechniken forderten die Kämpfer aus der Kreisstadt, die aber durch Kampfkraft und Willensstärke diese Prüfungsfächer bravourös meisterten.

Die Prüfer bescheinigten den Ju-Jutsu-Kämpfern sehr gute bis hervorragende Leistungen und überreichten zum Lohn der monatelangen Vorbereitung die Urkunde zum nächsthöheren Gürtel.

Zuversichtlich in Zukunft

Der Abteilungsleiter Edgar Schmid zeigte sich hocherfreut über die Erfolge seiner Schützlinge und blickte zuversichtlich in die Zukunft der Abteilung. (Info-Kasten)

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.dojo-tirschenreuth.de
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.