Mit Fußball zum Zehnkampf

Nach dem anstrengenden Wettkampf hatten sich die Nachwuchskicker eine Brotzeit verdient. Bild: hä
Lokales
Tirschenreuth
08.09.2015
14
0

Nicht Weitsprung, Speerwurf oder Hürdenlauf war bei diesem Zehnkampf gefragt. Der ATSV hatte stattdessen zehn Aufgaben ganz auf Fußball ausgerichtet. Dabei hängte ein Mädchen alle Jungen ab - bis auf einen.

Nicht weniger als 35 Kinder, es waren auch zahlreiche Mädchen dabei, hieß Thorsten Ziegler, der Jugendleiter der Fußball-Abteilung des ATSV Tirschenreuth, auf dem Sportplatz an der Glashütte willkommen. Zehn unterschiedliche Aufgaben, natürlich immer auf den Fußballsport zugeschnitten, hatten sich die Verantwortlichen der Sparte für das Ferienprogramm der Stadt ausgedacht. Denn bekanntlich kommt der Fleiß immer vor dem Preis. So mussten die Teilnehmer unter anderem Hütchenschießen, ein Slalomdribbling bestreiten, einen Weit-Einwurf sowie einen Ziel-Einwurf bewältigen. Ein Sprint und ein Doppelpass-Spiel gehörten ebenfalls zu den Aufgaben. Zu bewältigen war auch ein möglichst genauer Pass und am Ende stand ein Abschlussspiel auf dem Programm. Die Buben wie auch die Mädchen waren mit großer Begeisterung bei der Sache. Sie schafften alle die ihnen gestellten Aufgaben, für die es Punkte gab. Dabei schnitt der Vorjahrssieger Jan Wamser aus dem Ortsteil Lohnsitz mit 84 Punkten erneut am besten ab. Er hatte am Ende exakt einen Punkt mehr auf dem Konto als Theresa Bäuml, die mit der männlichen Konkurrenz beachtlich mithalten konnte.

Die sportliche Herausforderung hatte natürlich alle Teilnehmer hungrig gemacht. Nach der Beendigung des Parcours erfolgte ein Sturm auf die Brotzeitstation. Hier bildete sich schnell eine lange Schlange der hungrigen Zehnkämpfer. Bei dieser Gelegenheit wies Jugendleiter Thorsten Ziegler darauf hin, dass immer die Möglichkeit besteht, in eine Trainingseinheit der ATSV-Junioren hineinzuschnuppern. Die aktuellen Zeiten der verschiedenen Altersklassen sind auf der Homepage der ATSV-Fußballer nachzulesen.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.