Mit Hansi Hinterseer in der Arena: BRK-Reisegruppe erlebt tolle Tage am Gardasee

Mit Hansi Hinterseer in der Arena: BRK-Reisegruppe erlebt tolle Tage am Gardasee (hä) Das Festival der Volksmusik war für viele der Höhepunkt der traditionellen Herbstreise des BRK an den Gardasee. In der Arena von Verona erlebten 49 Teilnehmer der viertägigen Fahrt beim Festival der Volksmusik die Kastelruther Spatzen, Hansi Hinterseer, die Amigos, Andy Borg und Rosanna Rocci. Das erste Ziel der Fahrt unter der Leitung von Erwin Steiner war Riva. Nach zweistündigem Aufenthalt bei strahlendem Sonnensche
Lokales
Tirschenreuth
30.09.2015
16
0
Das Festival der Volksmusik war für viele der Höhepunkt der traditionellen Herbstreise des BRK an den Gardasee. In der Arena von Verona erlebten 49 Teilnehmer der viertägigen Fahrt beim Festival der Volksmusik die Kastelruther Spatzen, Hansi Hinterseer, die Amigos, Andy Borg und Rosanna Rocci. Das erste Ziel der Fahrt unter der Leitung von Erwin Steiner war Riva. Nach zweistündigem Aufenthalt bei strahlendem Sonnenschein ging die Reise entlang des Gardasees weiter zum Quartier nach Lugagnano ins Vier-Sterne- Hotel. Am zweiten Tag waren die historische Festungsstadt Peschiera und das Kleinod Sirmione Ziele. Mit dem Schiff ging es zu den sprudelnden Thermalquellen, die bereits von den Römern genutzt wurden. Danach war noch reichlich Zeit, die Altstadt zu besichtigen. Der bekannte Ferien- und Weinort Bardolino bildete den Abschluss an diesem Tag. Vor dem großen Volksmusik-Event schaute sich die Reisegruppe das wichtigste Handelszentrum der venezianischen Zeit an, das wunderschöne Städtchen Lazise mit seinen mittelalterlichen Mauern und Türmen. Über mehrere Serpentinen ging es weiter ins Valpolicella-Gebiet zum Mittagessen. In Verona, der faszinierenden Metropole des Veneto, erfuhren die Reisenden in einer zweistündigen Stadtführung viel über die Kunstschätze und Denkmäler der Stadt. Die Geschichte der beiden Liebenden Romeo und Julia gehört ebenso zu dem Ort wie die monumentale Arena. Dort ging dann das Festival mit den bereits erwähnten Schlagerstars über die Bühne. Das vierstündige Konzert vor beeindruckender Kulisse von Tausenden Menschen war viel zu schnell zu Ende. Am vierten Tag fuhren die Stiftländer über Innsbruck, den Achenpass und Bad Tölz zurück in die Heimat. Bild: hä
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.