Mit Kontrabass und Kazoo

Mittlerweile aufgestockt auf sechs Mitglieder haben die "Tirschenreither Samma". Am Samstag, 8. November, um 20 Uhr, geben sie im Gasthof "Zur Alm" ein Live-Konzert. Bild: heb
Lokales
Tirschenreuth
30.10.2014
8
0

Alte Wirtshauslieder und auch originelle Eigenkompositionen über regionale Begebenheiten gehören zum Repertoire der Gruppe "Tirschenreither Samma". Auftritte haben die sechs Musiker schon nach Niederbayern und Franken geführt. In der Kreisstadt wird jetzt ihre Sommersaison beendet.

Mit einem Konzert im Gasthof "Zur Alm" möchte die Musikgruppe "Tirschenreither Samma" ihre sehr erfolgreiche Sommersaison beschließen. Nach ihren Gastauftritten beim "Drumherum" in Regen, dem bekanntesten Volksmusikfestival Bayerns, wurden die sechs Musiker zu zahlreichen Auftritten, vor allem im niederbayerischen und fränkischen Raum bzw. rund um Regensburg engagiert.

Aufgrund der vielen Anfragen ihrer einheimischen Fans treten die "Tirschenreither Samma" nun am Samstag, 8. November, um 20 Uhr, mit einem Konzert vor Ort an die Öffentlichkeit. Einlass ist ab 19 Uhr, Eintritt drei Euro.

Brandneue Titel

Gespielt werden natürlich wieder alte Wirtshauslieder, regional bezogene Stücke, Couplets oder Volkslieder entsprechend dem "Tirschenreither-Samma-Stil". Vor allem die alten Lieder mit regionalem Bezug haben es den sechs Musikern angetan. Diese sollen nicht verloren gehen, sondern an die Jugend weitergereicht werden. Erinnern die Erzähllieder doch an bereits vergangene Einrichtungen, die aber besonders älteren Tirschenreuthern noch in guter Erinnerung sind. Die neuen Errungenschaften der Stadt wurden selbstverständlich auch ins Repertoire übernommen. Selbst geschriebene Titel wie "Karpfen, Stodtteich, Fischhofsbruck" oder "A Bass, a Quetschn und Du" werden brandneu am 8. November präsentiert.

Volksmusik und Rockabilly

Damit bringen die "Tirschenreither Samma" ihre große Heimatverbundenheit und Liebe zur Heimatstadt zum Ausdruck. Etwas außergewöhnlich ist der Musikstil der Gruppe, der eine Mischung aus traditioneller bayerischer Volksmusik, Countrymusik und moderner Musik ist. Von Bluegrass bis Rockabilly beeinflusst, zeichnet sich die Band durch eine gewisse unkonventionelle Spielweise aus. So werden neben den klassischen Instrumenten Kontrabass, Akkordeon, Gitarre und Schlagzeug auch Exoten verwendet - eine Computertastatur oder ein Kazoo etwa bringen die besondere Würze ins Spiel.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9310)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.