Mittelschüler dürfen Wand im Cineplanet gestalten
Graffiti fürs Kino

Sprayen als kurzweiliger Unterricht: Praktikant Alexander Hecht (rechts) hat mit der "Graffiti-AG" der Mittelschule im Cineplanet eine originelle Wandgestaltung schaffen können. Bild: axs
Lokales
Tirschenreuth
01.04.2015
12
0
Eine originelle neue Wandgestaltung können Kinobesucher jetzt im Foyer des Cineplanet entdecken. Wo zuvor noch Filmplakate ihren Platz hatten, prangt jetzt ein farbenfrohes Graffiti gegenüber der Kassen an der Mauer. Zu lesen ist in kunstvoller Schriftart: "Cineplanet, komm wir gehen ins Kino".

Oft werden solche Wandzeichnungen illegal an Gebäude angebracht und die Künstler müssen sich vor der Polizei in Acht nehmen. Nicht so im Kino der Kreisstadt. Zur Farbdose griffen nämlich die Schüler aus der 8. Jahrgangsstufe der Mittelschule. Alexander Hecht, der auf seinem Weg zum ausgebildeten Förderlehrer ein zehnwöchiges Praktikum an der Mittelschule absolviert, hat das Projekt ins Leben gerufen.

In den Treffen der "Graffiti-AG" wurde gemeinsam das Design entworfen. "Ich habe dann beim Kino angefragt und da gab es gar keine Probleme", freute sich Hecht über die Möglichkeit im Foyer des Cineplanet zu arbeiten. Für die eigentlichen Arbeiten hatte sich die AG noch Unterstützung von Meike Frey geholt, eine Kollegin von Hecht, die ihr Praktikum in Weiden ableistet.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11034)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.