Morgen St. Anna-Wallfahrt mit Vertriebenen-Bischof - Mitfahrgelegenheiten
Gottesdienst und Feuerwerk

Die Wallfahrtstafel wurde von Pfarrgemeinderatssprecher Reinhard Legat angefertigt. Unter dem Dach der barocken Wallfahrtskirche vereint sind die beiden Staaten und die beiden Bistümer. Bild: kod
Lokales
Tirschenreuth
23.07.2015
2
0
"Grenzen überwinden - Brücken bauen", das soll mit der Wallfahrt zur hl. Mutter Anna morgen, Freitag, deutlich gemacht werden. Bereits zum 26. Male treffen sich Heimatvertriebene und Gläubige zum Gottesdienst um 10 Uhr in der Pilgerstätte, angeführt vom Bischof für die Vertriebenen, Dr. Reinhard Hauke aus Erfurt.

Die Pfarreien Tirschenreuth und Mähring unter der Leitung von Dr. Maximilian Schön halten diese grenzüberschreitende Wallfahrt weiter aufrecht und sorgen mit entsprechenden Sicherungsmaßnahmen für eine gefahrlose Prozession auf der 17 Kilometer langen Strecke von Mähring nach Plan. Im Anschluss an den Pontifikalgottesdienst lädt die Stadt Planá (Plan) zum Fest auf dem Annaberg ein. Abschluss um 19 Uhr mit einem Orgelkonzert in der Wallfahrtskirche und einem barocken Feuerwerk bei Einbruch der Dunkelheit. Die Fußwallfahrt ab der Grenze bei Mähring beginnt um 5.45 Uhr. Mitfahrgelegenheiten um 5.20 Uhr beim Landratsamt. Zur Teilnahme am kurzen Pilgerweg ab Plan wird ein Bus eingesetzt. Abfahrt um 8 Uhr in Tirschenreuth, mit Zusteigemöglichkeiten bei Landgraf, St.Peter (Buchhandlung) und Landratsamt.

Zusteigen in Mähring bei der Kirche gegen 8.20 Uhr möglich. Mitfahrgelegenheit für Orgelkonzert um 18.15 Uhr. Anmeldung unter Tel. 09631/1451 (Pfarramt) oder Tel. 09631/4435 (Familie Konrad).
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.