Moulin Rouge im Museum

Der Hingucker schlechthin war die Tanzgruppe "French Cancan Regionale": Sie brachte das "Moulin Rouge" ins Museumsquartier und erntete dafür reichlich Beifall. Bild: kro
Lokales
Tirschenreuth
26.10.2014
23
0

Chansons, Cancan, Lesungen und französische Häppchen: Mächtig was los war bei der Tirschenreuther Museumsnacht.

Etwas Flair von Paris wehte am Freitagabend durch die Räume des Museumsquartiers in der Kreisstadt. Da gab's fast kein Durchkommen mehr. Der französische Abend, ausgerichtet vom Partnerschaftsverein "Amitie", sorgte für einen riesigen Besucheransturm, über den sich wohl jedes Museum freuen würde.

Während im ersten Stock Kurzfilme über das Nachbarland Frankreich liefen, las im nur mit Kerzen beleuchteten Gewölbekeller Irmtraud Schicker französische Kurzgeschichten vor. Livemusik gab es zu hören, das Duo "Fabrice & Herr W" sang und spielte französische Chansons und Lieder und eroberte so im Nu die Herzen der vielen Besucher.

"Stargast" des Abends war jedoch ein Anderer, Gilbert Becaud, alias Werner Gleißner: Er ließ den französischen Entertainer hoch leben und sang dessen berühmtesten Hits - fast originalgetreu. Mit ihm folgte der Höhepunkt des Abends, der Auftritt der siebenköpfige Tanzgruppe "French Cancan Regionale", die einen tollen Showtanz auf das Parkett legten. In ihrem aufwendigen und wunderschönen Kleidern boten die sieben Damen Showtänze, die die Besucher zu Begeisterungsstürmen hinrissen. Erst nach Zugaben durften sie die Tanzfläche wieder verlassen. In einem weiteren Raum des Museumsquartiers war eine Bar eingerichtet, zudem gab es französische Häppchen zum Genießen. Ja wenn, Museum immer so wäre!
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurzfilm (568)Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.