Neue Einstiege in die Loipen

Wolfgang Rahm, dem Vorsitzenden der Turngemeinschaft Tirschenreuth, macht das Testen der Fünf-Kilometer-Loipe bei Höfen sichtlich Spaß. Bild: hä
Lokales
Tirschenreuth
04.02.2015
8
0

Die Hoffnung auf mehr als nur ein paar Tage Wintersport im Stiftland wächst. Auch die Langläufer haben ihre Bretter ausgepackt.

(hä) Sehr aktiv war der Ski-Club Tirschenreuth in den vergangenen Tagen. Langlaufwart Gerd Ullrich leistete mit seinen Helfern beim Spuren der Loipen rund um die Kreisstadt ganze Arbeit. Nach dem zuletzt starken Schneefall und den dazu passenden Temperaturen wurden jetzt die Spurschlitten aus den Quartieren geholt. Bei Höfen zum Beispiel konnte eine fünf Kilometer lange Loipe komplett gespurt und erstmals seit längerer Zeit auch wieder einmal der Ein- bzw. Ausstieg bis zum Stiftland-Gymnasium verlängert werden. Auf diesem Terrain macht der Langlauf richtig Spaß.

Erstmals hat der Skiclub eine weitere Spur westlich der Großenseeser Straße bis hinunter zur Kreuzung St.-Peter-Straße, Denkmal "Eiserne Hand" und städtischer Kindergarten gezogen. Selbst einem Massenandrang wäre das Loipennetz also derzeit gewachsen. Der Ski-Club hofft, dass sich seine Mühen diesmal für etwas längere Zeit lohnen und der Schnee noch liegenbleibt. Die Wettervorhersagen jedenfalls kündigen anhaltende Minus-Temperaturen an. Eine Selbstverständlichkeit für die Aktiven ist auch das Spuren des Vizinalbahn-Radwegs ab dem Parkplatz der Firma Hamm in Richtung Wiesau. Hier kommen sich allerdings Langläufer und Fußgänger offensichtlich noch zu sehr in die Quere. Für die Fußgänger wäre derzeit der fast parallel verlaufende, geräumte Forstweg ohnedies sinnvoller.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.