Notfallplan in Kraft gesetzt

Auf Hochtouren werkeln die Helfer vom Maschinenring, um die Turnhalle am Stiftland-Gymnasium so schnell wie möglich leerzuräumen. Matten und Sportgeräte werden im Kreisbauhof gelagert. Bild: tr
Lokales
Tirschenreuth
23.07.2015
2
0

Ein Sicherheitszaun und viele Helfer, die dahinter herumwuseln: Hektik rund um die Dreifachturnhalle des Stiftland-Gymnasiums. Die muss auf Vordermann sein, wenn die ersten Asylbewerber kommen. Und das dauert gar nicht mehr lange.

Den Notfallplan für den Landkreis Tirschenreuth zur Aufnahme und Erstunterbringung von Asylbewerbern hat die Regierung der Oberpfalz am späten Mittwochnachmittag in Kraft gesetzt. Ganze 72 Stunden Zeit haben die Helfer, um die Turnhalle des Stiftland-Gymnasiums so auszustatten, dass kurzfristig bis zu 200 Asylbewerber aufgenommen werden können.

Rotes Kreuz, Technisches Hilfswerk, Feuerwehr, Polizei, ein mehrköpfiges Vorbereitungsteam "Asyl" des Landratsamtes und sonstige Kooperationspartner arbeiten seither auf Hochtouren. Neben ausreichend Schlaf- und Aufenthaltsmöglichkeiten müssen auch die Verpflegung, die soziale Betreuung, die medizinische Versorgung und vieles mehr sichergestellt werden.

Seit Donnerstag ist der Maschinenring mit zwei Fahrzeugen und etwa 15 Helfern vor Ort und räumt die Halle leer. Die Sportgeräte werden im Kreisbauhof gelagert. Die Firma Streber aus Wiesau hat ebenfalls am Donnerstag damit begonnen, das Gelände mit einem stabilen, blickdichten Zaun abzusichern.

Der Landkreis rechnet damit, dass die ersten Asylbewerber am Montag in Tirschenreuth eintreffen. 6000 kommen derzeit wöchentlich nach Bayern. In den folgenden Wochen erfolgt dann die Verteilung auf andere dezentrale Unterkünfte, die auch außerhalb des Landkreises und auch in anderen Bundesländern sein können. Laut Aussage der Regierung wird die gesamte Abwicklung der Notfallaufnahme mit der Weiterverteilung der Asylbewerber voraussichtlich etwa fünf bis sechs Wochen andauern. Bis 6. September soll die Turnhalle geräumt sein, damit sie zum Beginn des neuen Schuljahres wieder für sportliche Zwecke zur Verfügung steht.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.