Pfadfinder verbringen vier märchenhafte Tage im Kolbe-Haus in Wernersreuth - Gelungener ...
Mit Räubermahl und Hexenbraten

Erlebnisreiche Tage verbrachten die Tirschenreuther Pfadfinder bei ihrem Hüttenwochenende im Kolbe-Haus in Wernersreuth. Bild: hfz
Lokales
Tirschenreuth
14.01.2015
8
0
Pünktlich zu Jahresbeginn am ersten Wochenende im Januar startete das Hüttenwochenende der DPSG Tirschenreuth mit dem Thema "Märchen". Nach der Anreise am Samstag begannen die Tirschenreuther Scouts ihr Wochenende mit einem Räubermahl am Abend. Hotzenplotz im Schlafrock, dazu Allerlei aus dem Hexengarten stand auf der Speisekarte. Beim Hausspiel standen dann unter anderem ein Hindernislauf mit der goldenen Kugel des Froschkönigs oder ein Märchen-Quiz auf dem Programm.

Am Sonntag folgten Workshops, in denen zum Beispiel ein Tanz einstudiert oder Gipsmasken angefertigt wurden. Mit großem Appetit verzehrten die Teilnehmer zum Mittagessen Gretel's Hexenbraten an verzauberten Kohleklumpen mit Hänselmix.

Nach dem Abendessen folgten die Versprechensfeier im Fackellicht und ein gemütliches Beisammensein. Am Montag stand der Bunte Abend mit verschiedenen lustigen Märchenspielen und dem dafür einstudierten Tanz auf dem Programm. Zum Abschluss des Wochenendes besuchten und gestalteten die Tirschenreuther Pfadfinder am Dreikönigstag die Vormittagsmesse in der benachbarten Wernersreuther Kirche. Natürlich durften auch danach ein Mittagessen in Märchen-Manier und eine Reflexion der vergangenen Tage nicht fehlen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.