Preis für Haselhuhn und Bitterling

Beim Malwettbewerb des Jagdverbandes und Fischereiverbandes haben Lisa-Sophie Reitberger und Anna Riedl (vorne von links) einen 1. und 2. Preis gewonnen. In München erfolgte jetzt die Auszeichnung durch Staatssekretär Bernd Sibler. Mit in die Landeshauptstadt gereist waren die Klassen 4a und 4c der Mariengrundschule sowie die Lehrkräfte Kathrin Rüth und Dr. Matthias Holl. Bild: hfz
Lokales
Tirschenreuth
16.07.2015
18
0

Großer Bahnhof für kleine Künstler. Die Bilder der Grundschüler Anna Riedl und Lisa-Sophie Reitberger werden im Wild- Kalender erscheinen. Dafür gab es vom Staatssekretär einen Preis.

Der Bayerische Jagdverband (BJV) und der Landesfischereiverband Bayern geben jährlich einen Schulkalender heraus. Der Wildtier-Kalender mit dem Titel "Wald - Wild - Wasser" hat eine Auflage von 16 000 Exemplaren und erschien bereits zum 26. Mal. Mit enthalten sind Bilder von Anna Riedl und Lisa-Sophie Reitberger von der Grundschule Tirschenreuth. Sie haben mit ihren Motiven von einem Haselhuhn sowie einem Bitterling beim bayernweiten Malwettbewerb einen 1. (Riedl) und 2.Preis (Reitberger) gewonnen.

In diesem Jahr steht die Auswahl der vorgestellten Tierarten unter dem Leitthema "Wild ohne Jagdzeit". Der Kalender wird kostenlos an alle 3. und 4. Klasse in ganz Bayern verteilt. Bei dem Malwettbewerb dürfen die Kinder für die Rückseiten mit Malhilfen Tiere wie Steinbock oder Murmel zeichnen. 526 Bilder haben die jungen Künstler an den Jagdverband geschickt. Das mit Abstand am häufigsten gemalte Tier war der Schneehase (127) gefolgt vom Seeadler (72) und dem Murmeltier (64). Die Tirschenreuther Schülerinnen Anna Riedl und Lisa-Sophie Reitberger wurden für ihren 1. bzw. 2. Preis am Montag im Jagd- und Fischereimuseum in München geehrt. Die Urkunden überreichte Bernd Sibler, Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst. Außerdem erhielten die insgesamt 13 Preisträger aus ganz Bayern das Buch "Geschichten aus Wald und Flur" des BJV-Präsidiumsmitglieds und Initiators der Mal-Aktion, Jürgen Weißmann.

Klassenpreise

Als Klassenpreise stifteten der BJV und der Landesfischereiverband Dank Sponsoren Tickets für das Sea-Life-Center München, den Wildpark Poing sowie für eine Falkner-Vorführung. Staatssekretär Sibler bedankte sich bei den Schülern, die ihre Bilder eingereicht haben. Sibler: "Ich gratuliere allen jungen Künstlern zu ihren gelungenen Werken und wünsche ihnen weiter viel Spaß beim Entdecken unserer wunderschönen Natur!" Mit Anna Riedl und Lisa-Sophie Reitberger nach München gereist waren die Klassen 4a und 4c mit ihren Lehrkräften Dr. Matthias Holl und Kathrin Rüth.
Weitere Beiträge zu den Themen: München (6406)Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.