Prinzenpaar steht schon fest

Dieses Vorstandsteam um Vorsitzenden Klaus Behnke wird die Faschingsgesellschaft Tursiana in den kommenden drei Jahren führen (vorne von links): Klaus Behnke, Iris Fennerl und Christian Schmidt sowie (Zweiter von rechts) 3. Bürgermeister Norbert Schuller. Bild: kro
Lokales
Tirschenreuth
27.05.2015
12
0

Das Narrenvolk der Kreisstadt steht hoch in der Gunst. "Die Stadt ist stolz auf die Tursiana", bescheinigte 3. Bürgermeister Norbert Schuller.

Der Vertreter der Stadt sparte in seinem Grußwort nicht mit Lob für die Faschingsgesellschaft Tursiana und dankte ihr für die zahlreichen Aktivitäten, aber auch für die Förderung des Nachwuchses. Die Tursiana sei ein Aushängeschild, die den Namen der Stadt weit über die Region hinaus trage, betonte Schuller. Bei der Tursiana werde auf einem sehr hohem Niveau gearbeitet, und dies nun schon seit Jahren. Dass bei der Tursiana eine hervorragende Arbeit geleistet werde, verdeutlicht die Tatsache, dass viele der aktuellen Trainerinnen früher selbst in der Wichtelgarde getanzt haben.

Aktuell habe die Tursiana 260 Mitglieder, die Mitgliederzahl sei konstant, berichtete Vorsitzender Klaus Behnke bei der Jahreshauptversammlung im Gasthof "Zur Alm". In seiner Rückschau listete er die vielen Aktivitäten außerhalb der Faschingszeit auf, darunter das Gartenfest oder die Teilnahme beim Weihnachtsmarkt am Fischhof.

Vorbereitungen laufen

Umfassend war der Bericht von Präsidentin Iris Fennerl, die vor allem auf die abgelaufene Faschings-Session, die unter den Motto "Phantasie" stand, einging. Die Erweiterung der Bühne sei ein Volltreffer geworden, da nun alle Garden darauf Platz fänden. Der Galaabend am 17. Januar sei nicht nur deshalb ein absoluter Volltreffer geworden, ein ausverkauftes Haus und eine tolle Resonanz waren der Lohn. Nicht ganz so gut besucht war die "Bayerische Faschingsgaudi", hingegen sei der traditionelle Lumpenball wieder ein Volltreffer geworden. Als großes Spektakel erwähnte die Präsidentin den Faschingszug, jedoch sei der Erlös der Spendensammlung unter den Besuchern weiter zurückgegangen. Schon jetzt gelten alle Vorbereitungen der neuen Session, die unter dem Motto "Zwischen Himmel und Hölle" stehen wird. Einige Gruppen hätten das Training schon aufgenommen, das Damen- und das Männerballett beginnen mit dem Training im Herbst. Auch das neue Prinzenpaar stehe schon fest. Insgesamt habe die Tursiana fast 100 Aktive, angefangen von den Wichtel über die Tanzmariechen bis hin zur Jugend- und der Showtanzgruppe, dem Damen- und Männerballett bis hin zum Elferrat. Fennerl abschließend: "Ich bin immer wieder stolz auf die Mannschaft der Tursiana, auf meine Mannschaft". Einen Einblick in die Finanzen gewährte Christiane Richter, die die wesentlichen Einnahmen und Ausgaben auflistete, ehe sie und die Vorstandschaft einstimmig entlastet wurde.

Neuwahlen

Bei den Neuwahlen wurde Klaus Behnke einstimmig für weitere drei Jahre als Vorsitzender in seinem Amt bestätigt. Bestätigt wurde auch sein Stellvertreter Christian Schmidt. Tursiana-Präsidentin bliebt Iris Fennerl, Vizepräsidentin ist weiterhin Sabrina Walbrunn, Schatzmeisterin wurde erneut Christiane Richter. Neu besetzt wurde der Posten des Schriftführers, den Harald Müller 36 Jahre innehatte. Zu seiner Nachfolgerin wurde Sandra Strobl gewählt. Harald Müller wird sie jedoch als ihr Stellvertreter unterstützen. Für die Dekoration ist Matthias Dill zuständig, Vertreter des Elferrats bliebt weiterhin Stefan Wonke, für die Pressearbeit ist auch künftig Andrea Zandt verantwortlich.

Abschließend lud Klaus Behnke schon jetzt zum Sommerfest der Tursiana am 25. Juli in die "Alm" ein.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.