Raiffeisenbank im Stiftland feiert Weihnachten - Mitarbeiter geehrt
Wechselvoll, aber erfolgreich

Für ihre Treue zur Raiffeisenbank im Stiftland geehrt wurden langjährige Mitarbeiter. Im Bild (von links) Matthias Rath, Josef Strauß, Marie-Luise Heinl, Jürgen Zant, Monika Eibl, Josef Schwägerl, Dieter Ernstberger und Thomas Wirth. (jr) Bild: jr
Lokales
Tirschenreuth
22.12.2014
95
0

Umfassende Neustrukturierungen hat die Raiffeisenbank im Stiftland hinter sich. Und das bei einem harten Wettbewerbsdruck. Dass sich die Genossenschaft gut aufgestellt sieht, hörten Mitglieder und Mitarbeiter bei der Weihnachtsfeier.

Rund 350 Gäste hörten am Freitagabend im Kettelerhaus ein dickes Lob von Vorstandssprecher Thomas Wirth. "Sie waren großartig. Dass alles so gut gelaufen ist, ist letztendlich ihr Verdienst."

Für die Raiffeisenbank gehe ein wechselvolles, aber doch erfolgreiches Geschäftsjahr zu Ende. Diese positive Entwicklung sei angesichts des weiter anhaltenden harten Wettbewerbs- und Regulierungsdrucks umso bemerkenswerter. In vielen Bereichen habe es bis zur Jahresmitte umfassende Neustrukturierungen gegeben. "Dieser Schritt war gut und genau richtig", versicherte Wirth nach einer ersten Bilanz.

Mit den Ergebnissen des Jahres 2014 zeigte sich der Vorstandssprecher zufrieden. Der wieder stärkere Gewinn aus dem Warenbereich, aber auch die bessere Ertragslage der tschechischen Niederlassungen sei erfreulich. "Gemeinsam werden wir auch die Herausforderungen des nächsten Jahres meistern".

Dabei prognostizierte Wirth die gleichen Rahmenbedingungen wie heuer. "Egal wie es kommen wird, wir werden auf jeden Fall das Beste daraus machen", verwies der Sprecher auf einen Erfahrungsschatz von über 120 Jahren. Zurückblickend erinnerte Wirth an die Einstellung von sieben neuen Auszubildenden. Die Ausbildungsquote der Raiffeisenbank im Stiftland betrage beachtliche zehn Prozent.

Ausstattung modernisiert

Für den Bereich Ware berichtete Geschäftsführer Jürgen Zant von einer Gesamtinvestitionssumme von 850 000 Euro. In den einzelnen Filialen sei die Ausstattung modernisiert und erneuert worden. So präsentiere sich das Seat-Autohaus in Tirschenreuth in neuen Räumlichkeiten. Die Sparte Agrar freue sich über einen neuen Silozug und die Erweiterung des Kraftfutterwerks in Wurz. Die Sparte Baustoff habe ein neues Kranfahrzeug und einen neuen Gabelstapler erhalten.

Investiert wurde laut Zant weiter in die Landtechnik mit zwei neuen Werkstattfahrzeugen. Umfangreiche Investitionen sind für das neue Jahr vorgesehen. So soll in Liebenstein eine neue Siloanlage gebaut werden. Komplett umgebaut wird der Bau- und Gartenmarkt in Mitterteich, wo ein Fachzentrum entstehen soll, das kaum einen Wunsch offen lässt. Die Bauarbeiten finden bei laufendem Betrieb statt, die Fertigstellung ist bereits für Ende März geplant. Insgesamt, so Zant, werden im kommenden Jahr rund 1,5 Millionen Euro investiert.

Abschließend ehrten die beiden Vorstände Thomas Wirth und Josef Strauß, Geschäftsführer Ware Jürgen Zant und Aufsichtsratsvorsitzender Josef Schwägerl verdiente und langjährige Mitarbeiter. Heuer "ausgelernt" haben Elisabeth Meyer, Christoph Meier, Daniel Ulrich, Fabian Heinz und Mathias Härtl. Mathias Härtl schaffte mit seinem sehr guten Abschluss den Sprung unter die 100 besten Auszubildenden der bayerischen Genossenschaften.

Die Prüfung zum Großhandelskaufmann hat Lukas Mitlmeier erfolgreich abgelegt. Die Prüfung als Großhandelskaufleute schafften Andrea Fröhlich und Michael Meyer. "All diese jungen Leute werden in ein paar Jahren die tragenden Säulen unserer Raiffeisenbank sein ", zeigte sich Wirth sicher. Weitergebildet haben sich Sabine Kreger (Bachelor Betriebswirtschaft), Thomas Bernreuther (Bankbetriebswirt), Andreas Schuller (Fachwirt Finanzberatung) und Pavel Novotny (Ingenieur für Politik und regionale Entwicklung).

Treue Mitarbeiter

Geehrt wurden weiter langjährige Mitarbeiter. 25 Jahre bei der Raiffeisenbank im Stiftland sind Monika Eibl, Maria-Luise Heinl, Matthias Rath und Dieter Ernstberger. 40 Jahre dabei ist Alois Höcht. Weiter wurden heuer sieben Mitarbeiter aus dem aktiven Berufsleben verabschiedet. Josef Bauer (38 Jahre in Diensten der Raiffeisenbank), Bruno Schraml (sechs Jahre), Herbert Bauer (34 Jahre), Gerhard Spitzl (24 Jahre), Marianne Rustler (45 Jahre), Christa Koller (48 Jahre) und Miluse Vondrasova (sechs Jahre). Verabschiedet wurde zudem Albert Köstler (Neualbenreuth), der nach Erreichen der Altersgrenze aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden ist.

Musikalisch unterhalten wurden die Gäste von der hauseigenen Big-Band unter Leitung von Josef Franz.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2014 (1863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.