Reinhold Kräckl jetzt im Ministerium tätig
Anerkannter Experte

Nach 17 Jahren am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Tirschenreuth geht Reinhold Kräckl (Mitte) an das Staatsministerium in München. Personalratsvorsitzender Bernhard Bodenschatz (links) und Behördenleiter Wolfgang Wenisch verabschiedeten ihn. Bild: hfz
Lokales
Tirschenreuth
03.12.2014
37
0

Er war der Mann für viele Fälle. Jetzt geht Reinhold Kräckl nach München. Und Tirschenreuth hofft auf schnellen Ersatz.

Dem Ruf ans Ministerium gefolgt ist Landwirtschaftsdirektor Reinhold Kräckl. Der bisherige stellvertretender Bereichsleiter Landwirtschaft am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Tirschenreuth wird ab sofort in München im Referat "Führung, Controlling" als Ansprechpartner für die Ämter von Schwaben und Teilen Mittelfrankens zur Verfügung stehen.

Kräckl war mit einer kurzen Unterbrechung seit 1994 am Tirschenreuther Amt überwiegend in der Förderungsabteilung, im Unterricht an der Landwirtschaftsschule, der Aus- und Fortbildung, im Meisterprüfungsausschuss und auch aushilfsweise als Lehrkraft an der Landwirtschaftsschule Weiden und der Höheren Landbauschule Almesbach.

Außerdem nahm er zahlreiche Sonderaufgaben wahr, etwa als EDV-Spezialist, als Datenschutzbeauftragter, Verantwortlicher für die Homepage oder für die Ernährungs-Notfall-Vorsorge.

"Das Amt verliert mit ihm einen anerkannten Experten in allen Angelegenheiten der Förderung, der Buchführung und in betriebswirtschaftlichen Fragestellungen", so Behördenleiter Wolfgang Wenisch. Bis zur Neubesetzung der Stelle wird in fachlichen Fragen Sachgebietsleiter Josef Kunz zur Verfügung stehen. Reinhold Kräckl wurde im Kreis der Arbeitskollegen verabschiedet und erhielt von Personalrat, den Kollegen und Wolfgang Wenisch zahlreiche Abschiedsgeschenke, die an die Tirschenreuther Zeit erinnern sollen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2014 (1863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.