Scheibe und Krug für den König

Die frühere Brauerei Baierl ist auf der Königsscheibe abgebildet. Die Titel gingen an Matthias Konrad und Tobias Zandt (von links): 2. Schützenmeister Robert Meißner, Heiko Eibl, Jacques Deshaies, 2.Gauschützenmeister Martin Dietz, Tobias Zandt, Matthias Konrad, 1. Schützenmeister Harald Thiermann und Bürgermeister Franz Stahl. Bild: hä
Lokales
Tirschenreuth
21.04.2015
49
0

Mit neuem Rahmen, aber weiterhin vor großem Publikum erfolgte die Königsproklamation der Schützengesellschaft. Im Schützenhaus wurden diesmal die Königsketten an Matthias Konrad und Tobias Zandt übergeben.

Nicht wie über lange Zeit üblich beim traditionellen Tirschenreuther Schützen- und Volksfest wurden in diesem Jahr die Schützenkönige der SG 1549 Tirschenreuth der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Proklamation in Verbindung mit der Siegerehrung des 17. Tirschenreuther Bürgerschießens wurde im vereinseigenen Schützenhaus an der Kornbühlstraße durchgeführt.

Reiner Zufall

Dass ausgerechnet am gleichen Wochenende auch das Tirschenreuther Volksfest über die Bühne ging, war reiner Zufall, die Schützen hatten ihren Termin schon lange vorher festgelegt und wurden diesmal von den Schaustellern vorab auch nicht kontaktiert. Das Schützenhaus war voll besetzt, denn nach der Königsproklamation folgte die Siegerehrung des Bürgerschießens. Anschließend hatten die Schützen noch einen Zoiglabend angesetzt. Der Besucherstrom riss diesmal nicht ab.

Der neue Schützenkönig heißt Matthias Konrad, mit einem 44,3 Teiler holte er sich die Königswürde vor Peter Härtl, der einen 66,0 Teiler erzielte und damit Vizekönig wurde. Den 3. Platz belegte Wolfgang Riedl mit einem 153,4 Teiler. Ein denkbar knappes Ergebnis gab es beim Schießen um den Titel eines Jugendkönigs. Am Ende hatte Tobias Zandt mit einem 79,5 Teiler die Nase knapp vorne und wurde neuer Jungschützenkönig. Bastian Meißner musste sich mit einem 82,1 Teiler knapp geschlagen geben und wurde Vizekönig. Bürgermeister Franz Stahl dankte der Tirschenreuther Schützengesellschaft, dass sie die Tradition des Schießsports aufrecht erhalte und appellierte an einen handsamen Umgang mit der Waffe. Dem 2. Gau-Schützenmeiser Martin Dietz gefiel das "volle Haus" und gerne nahm die Proklamation der neuen Schützenkönige vor.

Traditionell mussten die bisherigen Könige Jacques Deshaies bei den Schützen und Jungschützenkönig Heike Eibl ihre wertvollen Ketten ablegen und erhielten zum Trost jeweils eine Knackwurst-Kette umgehängt. Die Schützenketten legte Dietz Matthias Konrad bzw. Tobias Zandt um. Die Königsscheibe, gestiftet von der Stadt und gemalt von Richard Böhm, übergab Bürgermeister Stahl an den neuen Schützenkönig Matthias Konrad, dazu erhielt er einen Zinnkrug und Jungschützenkönig Tobias Zandt bekam einen Zinnbecher. Die Königsscheibe erinnert an die frühere Brauerei Baierl mit der Traditionsgaststätte in der Schmellerstraße.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.