Schmalzreich: Acht Starts, acht Siege

Acht Starts, acht Siege im Gesamtklassement: Tim Schmalzreich war der beste Schwimmer der Oberpfalzmeisterschaften in Tirschenreuth. Bild: Gebert
Lokales
Tirschenreuth
13.07.2015
4
0

Der Tirschenreuther Schwimm-Club nutzte bei den Oberpfalzmeister-schaften am Wochenende den Heimvorteil: Im Freibad an der Mähringer Straße dominierte Tim Schmalzreich mit acht Siegen im Gesamtklassement die Konkurrenz beinahe nach Belieben. Doch auch die weiteren Ergebnisse können sich sehen lassen.

Neben Tim Schmalzreich glänzte Florian Sammüller mit fünf zweiten und zwei dritten Plätzen. Lukas Bachmeier verfehlte weitere Podestplätze über 100 und 200 m Brust als Vierter nur knapp. In den einzelnen Altersklassen fischten die TSC-Akteure 22 Gold-, 34 Silber- und 20 Bronzemedaillen aus dem Becken. 3 Gold-, 7 Silber- und 5 Bronzemedaillen gingen zudem an den Nachbarverein TV Waldsassen.

Bester der Titelkämpfe

Für den 21-jährigen Tim Schmalzreich bildeten die Oberpfalzmeisterschaften den Abschluss einer grandiosen Saison. Und mit seinen Zeiten über 50, 100, 200 und 400 m Freistil (0:25,12; 0:54,64; 2:07,09; 4:27,55 Minuten), 50, 100 und 200 m Schmettern (0:27,54; 1:00,76; 2:21,20) sowie 50 m Rücken (0:29,84) holte er nicht nur die acht Titel, sondern wurde zudem als bester Schwimmer der Titelkämpfe insgesamt ausgezeichnet.

Vor allem auf den längeren Strecken agierte Schmalzreich zudem als Zugpferd für seinen Teamgefährten Florian Sammüller, der sich als Vizemeister über 200 und 400 m Freistil in 2:07,56 und 4:29,48 noch das Ticket für die bayerischen Juniorenmeisterschaften sicherte. Sammüller holte außerdem Silber über 100 und 200 m Rücken (1:10; 2:33) und 200 m Lagen (2:27) sowie Bronze über 100 m Freistil (0:58) und 50 m Rücken (0:32). Knapp am Edelmetall vorbei schrammte im Gesamtklassement Lukas Bachmeier. Der 17-Jährige sicherte sich aber in seiner Altersklasse den Sieg über 100 und 200 m Brust (1:16; 2:50) sowie 200 m Rücken (2:36) und holte Bronze über 100 m Freistil.

Zwei Silber- und vier Bronzemedaillen gingen in der gleichen Altersklasse an Jonas Ducheck. Die ein Jahr jüngere Julia Walter gewann die 200 m Brust in 3:07 und wurde über 100 m Dritte. Gold auch für Melissa Zölch: Die 15-jährige Gymnasiastin siegte über 200 m Schmettern in 2:58 und wurde über 100 m Dritte. Im Jahrgang 2001 schloss Patrick Walter seine erste Saison im TSC-Wettkampfteam mit den Titeln über 200 m Schmettern (2:55) und 400 m Freistil (5:30) ab und holte zudem je zwei Mal Silber und Bronze. Erneut stark präsentierte sich im sehr gut besetzten Jahrgang 2002 Kathrin Bachmeier: In 0:29, 1:05 und 5:04 gewann sie die 50, 100 und 400 m Freistil und komplettierte ihre Bilanz mit fünf zweiten und einem dritten Platz. Über Silber freuen durften sich in dieser Altersklasse auch Lena Rath (200 m Schmettern) und Kilian Züllich, der vier zweite und zwei dritte Plätze für sich verbuchen konnte.

Jähring feiert vier Siege

Im Jahrgang 2004 rechtfertigte Johannes Jähring seine Qualifikation für die "Bayerische" mit Siegen über 100 und 200 m Schmettern (1:36; 3:40), 200 und 400 m Freistil (2:55; 6:15) sowie sieben zweiten Plätzen. Einmal Silber- und viermal Bronze holte hier Leon Ducheck. Im Jahrgang 2005 sicherte sich Sophie Ertl Silber über 50 m Schmetterling, während Jannika Hösl und Fynn Legat jeweils zwei zweite und einen dritten Platz erschwammen. Leonhard Fütterer schließlich wurde im Jahrgang 2007 Dritter über 50 m Brust. Für die bayerischen Jugendmeisterschaften in zwei Wochen in Bayreuth haben sich vom TSC damit Florian Sammüller, Lukas und Kathrin Bachmeier sowie Johannes Jähring qualifiziert.

15 Medaillen für TVW

15 Medaillen (3 Gold, 7 Silber und 5 Bronze) gingen an die Aktiven aus der Klosterstadt. Bastian Pritzl siegte für den TV Waldsassen im Jahrgang 2007 über 50 m Brust in 0:55 und wurde über die 100 m Zweiter. Die ein Jahr ältere Daniela Codlova gewann die 50 und 100 m Freistil (0:41 und 1:34) und wurde über 50 m Brust Vizemeisterin. Elise Böhm (Jahrgang 2005) durfte sich über eine Silber- und zwei Bronzemedaillen freuen. Viktoria Bogner stellte ihre Vielseitigkeit mit zwei Silber- und drei Bronzemedaillen unter Beweis und qualifizierte sich zudem für die bayerischen Meisterschaften. Im Jahrgang 2000 schließlich erkämpfte sich Carina Bönisch über die 200 m Schmettern Silber.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.