Schönes Stück Zeitgeschichte

"Liebenswertes altes Tirschenreuth" hat Eberhard Polland den Kalender 2015 überschrieben. Polland und Matthias Firl (hinten von links) sowie Gertraud Ernstberger von der St.Peter-Buchhandlung haben den Kalender Bürgermeister Franz Stahl vorgestellt. Bild: heb
Lokales
Tirschenreuth
15.11.2014
5
0

Fleißig gesammelt hat Stadtheimatpfleger Eberhard Polland schon immer. Deshalb weiß es auch, wo die schönsten Fotos zu finden sind. In seinem Kalender 2015 "Liebenswertes altes Tirschenreuth" zeigt er einen breiten Querschnitt aus der Vergangenheit.

Teils von Privat oder aus der eigenen Sammlung stammen die Fotos, die wieder ein gutes Stück Zeitgeschichte vermitteln. Die Eindrücke aus der Vergangenheit lassen mit Sicherheit bei älteren Einwohnern viele Erinnerungen wieder aufleben, aber geben auch den Nachgeborenen kleine Einblicke in das Leben ihrer Vorfahren. Gedruckt wurde der ausdrucksstarke Kalender in der heimischen Druckerei Kohl. In der St.-Peter-Buchhandlung und bei Schreibwaren Weinmann sind die tollen Stücke zu erwerben. Zu bekommen sind sie auch bei Eberhard Polland, in der Hübelstraße 19. Eine telefonische Anmeldung unter 09631/5100 wäre allerdings wünschenswert. Eberhard Polland hat wieder zwei Formate aufgelegt. Die große Ausgabe wird für 19,90 Euro angeboten, das kleinere Format gibt es für 14,90 Euro.

Das erste druckfrische Exemplar bekam Bürgermeister Franz Stahl überreicht. Und dieser war hellauf begeistert von den alten Aufnahmen. Da stammt etwa das Januarbild aus dem Jahr 1936 und zeigt den oberen Marktplatz, Ecke Lehnerstraße. Einen ziemlichen Zeitsprung macht das Februarfoto. Das legendäre Faschingstreiben der "Almerer" aus dem Jahr 1972 wird hier dargestellt und, ganz besonders interessant, mit den Namen der Beteiligten unterlegt. Auch das Motiv des Monats März erinnert an längst Vergangenes. "Frühjahrsputz in der Ringstraße" überschrieben, zeigt es im Hintergrund die Porzellanfabrik in ihrer eindrucksvollen Größe. Wie sich ein Ausflug in den 30er Jahren gestalten konnte, vermittelt das Aprilfoto. Zu finden sind aber auch alte Ansichten des Milchhofes oder des Autohauses Hiltner, des Gründungshauses der "Liedertafel" oder eine alte Marktplatzansicht um das Jahr 1900. Selbst ein Foto von 1915, das verletzte Kriegsteilnehmer zeigt, die im damaligen Lazarett gepflegt wurden, hat er gefunden. Auch die regionaltypischen Fotos fehlen nicht. Die "Karpfenernte" oder "Straßenbau 1948", selbstverständlich mit einer leistungsstarken Hamm-Walze, vervollständigen die Sammlung. Eine Besonderheit ist das Dezemberfoto. Dieses ist eine neuere Ausgabe und erinnert an das Weihnachtskonzert des Männergesangvereins in der Stadtpfarrkirche. Und sollte jemand die charmanten Sänger nicht kennen - auf der Abschlussseite können die Namen nachgelesen werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.