Schüler aufrütteln

Lokales
Tirschenreuth
12.12.2014
2
0
Prävention im Team (Pit) ist auch dieses Jahr ein großes Thema am Stiftland-Gymnasium. Chatrooms und soziale Netzwerke gehören heute zur Jugendszene. Wer nicht mitmacht, steht schnell als Außenseiter da. Mehr als zwei Stunden täglich verbringen 12- bis 19-jährige durchschnittlich online. Die meisten loggen sich in Communities wie SchülerVZ oder Facebook ein. Und meist gehen sie sehr arglos mit Facebook und Co. um und geben viele Informationen von sich preis.

Cybermobbing und andere negative Konsequenzen gehören heute bereits zum Alltag vieler Schüler. Face to Face ist ein Medienprojekt, das Kinder und Jugendliche im Umgang mit sozialen Netzwerken fit machen will. Deshalb organisierte Michaela Voit, finanziell unterstützt vom Elternbeirat und der Sieglinde-Nothacker-Stiftung, für die sechste Jahrgangsstufe das interaktive Theaterstück "Face to Face", das zwei Schauspieler des "Chapeau Claque"-Theaters Bamberg dargeboten wurde.

Die Schüler wurden aufgerüttelt und in einer anschließenden Diskussionsrunde über das Thema aufgeklärt, so dass die Veranstaltung als gelungene Präventionsmaßnahme gewertet werden kann.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.