Schüler des P-Seminars am Stiftland-Gymnasium machen Kindern und Jugendlichen Bewegung ...
Spiel, Sport und Spannung

Lokales
Tirschenreuth
07.12.2015
20
0
Wie kann man den Kindern und Jugendlichen heutzutage den Sport wieder näher bringen? Diese Frage stellten sich auch die Schüler des Stiftland-Gymnasiums und veranstalteten einen "Tag des Sports" in der Dreifachturnhalle.

Mit so vielen motivierten Kindern hatten die 14 Schüler des P-Seminars aus der Q12 unter Leitung von Heinrich Hertel nicht gerechnet. Insgesamt kamen um die 170 Kinder mit ihren Eltern. Unter den Gästen unter anderem auch der Direktor Georg Hecht und Thorsten Ziegler vom ATSV Tirschenreuth und Gerhard Priemer und Sabine Schnurrer vom TB Jahn Wiesau.

Dabei gab es eine große Auswahl an Sportarten zu entdecken: Badminton, Basketball, Fußball, Golf, Klettern, Leichtathletik, Ski-Fahren, Turnen und Volleyball wurden entweder von den Vereinen, von den Schülern des Seminars selbst oder von unteren Jahrgangsstufen des Gymnasiums vorgestellt. Währenddessen konnten sich die Eltern bei selbst gebackenem Kuchen, Kaffee und anderen Getränken die Zeit vertreiben.

Höhepunkt des Tages war für die Kinder dann die Möglichkeit, unter Aufsicht von der Tribüne auf die Weichbodenmatten zu springen. Nach insgesamt zwei Stunden neigte sich die Veranstaltung dem Ende, wobei die Erwachsenen noch einmal die Möglichkeit bekamen, sich mit den Vertretern der Vereine zu unterhalten.

Die Schüler des P-Seminars bekamen durchweg positives Feedback, sowohl von den Eltern als auch von den Schülern. Man sah den Kindern an, dass sie viel Spaß an der sportlichen Betätigung hatten. Für die Veranstalter war der "Tag des Sports" also ein rundum gelungenes Projekt, auch wenn so mancher Verein die Chance nicht genutzt hatte, neue Mitglieder zu interessieren.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.