Schülerzahlen in der Kreismusikschule rückläufig
Noch Kapazitäten frei

Das Lehrerkollegium der Kreismusikschule stellte sich nach der ersten Konferenz am Dienstag dem Fotografen. Die Einrichtung hat heuer mit dem demografischen Wandel zu kämpfen. In vielen Instrumentalfächern sind noch Plätze frei. Bild: zch
Lokales
Tirschenreuth
17.09.2015
0
0
Mit einer großen Lehrersitzung begrüßte am Dienstag die Kreismusikschule das neue Schuljahr. Musikschulleiter Jakob Schröder übermittelte herzliche Grüße von Landrat Wolfgang Lippert, der wegen einer wichtigen Sitzung in Tschechien nicht anwesend sein konnte. Er bedankte sich bei seinem Kollegium für die hervorragende Arbeit im vergangenen Schuljahr.

Leider seien die Schülerzahlen in fast allen Instrumenten rückläufig, der demografische Wandel mache sich jetzt auch in der Musikschule bemerkbar. Besonders im Fach Klavier gäbe es noch Kapazitäten. Er würdigte die unverzichtbare Arbeit des Fördervereins, ohne den viele Aktivitäten der Kreismusikschule nicht möglich wären. Auftritte, Musikfreizeiten, finanzielle Unterstützung bedürftiger Familien und vieles mehr gäbe es nur dank MUT.

Die Pädagogen Georg Graser und Max Schmidkonz bekamen für runde Geburtstage kleine Präsente. Aus dem Dienst schieden Andras David, Jakob Gebert und Zafar Nabiev. Schröder würdigte die langjährige Arbeit mit Dankesworten und einem kleinen Geschenkkorb.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.