Schützen auf dem Tanzparkett

Lokales
Tirschenreuth
18.09.2015
0
0

Nicht nur am Schießstand sind die Schützen in ihrem Element. Auch auf dem Tanzparkett machen die Sportler eine gute Figur. Am 7. November haben sie beim Gauschützenball ihren Auftritt im Kettelerhaus.

Die Schützengesellschaft 1549 ist in diesem Jahr Ausrichter des Gauschützenballs. Termin ist am Samstag, 7. November, im Saal des Kettelerhauses. Beginn ist um 20 Uhr, Einlass ist bereits um 19 Uhr.

Die Schützengesellschaft 1549 Tirschenreuth hat dies übrigens ihrem Sportleiter Hans-Jürgen Glettner zu verdanken, der in diesem Jahr Gauschützenkönig mit der Luftpistole wurde.

Insgesamt gibt es ja sechs Gauschützenkönige bzw. Gauschützenköniginnen und zwar in der Schützen-, Damen- und Jugendklasse und das jeweils bei Luftgewehr und Luftpistole. Aber weil Hans-Jürgen Glettner von all diesen mit 25,6 den mit Abstand besten Teiler erzielen konnte, bekamen die Tirschenreuther den "Zuschlag" zum Gauschützenball. Die sportliche gute Bilanz der Kreisstädter wurde durch Petra Glettner, Hans-Jürgens Ehefrau mit dem Gewinn des Titels einer Gauvizekönigin, ebenfalls erzielt mit der Luftpistole, noch zusätzlich aufgewertet. Beim Gauschützenball spielt die bekannte Band "Original Oberpfälzer Buam Express" zum Tanz auf.

Jetzt schon anmelden

Die SG 1549 Tirschenreuth bittet die Schützenvereine und -gesellschaften jetzt schon, sich bis zum 20. Oktober mit der voraussichtlichen Teilnehmerzahl anzumelden. Eine Rückantwortkarte liegt jeweils der Einladung bei. Der Eintrittspreis beträgt an der Abendkasse pro Person 7 Euro, Jugendliche bis 18 Jahre zahlen 5 Euro. Im Vorverkauf bis 20. Oktober reduzieren sich die Preise für den Eintritt auf 6 bzw. 4 Euro. Die Garderobengebühr beträgt 1 Euro.

Die Vorverkaufsstellen sind ab sofort die Raiffeisenbank im Stiftland in Tirschenreuth, bei der Wirtin Kattl im Kettelerhaus, beim 2. Schützenmeister Robert Meißner sowie im Internet unter www.SG1549Tirschenreuth.de. Bei Rückfragen kann man sich an Robert Meißner wenden: Telefon 09631/1274, Fax 09631/5624 oder E-Mail meissner.robert@gmx.net.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.