Sechs Gespanne bei Prüfung erfolgreich - Rainer Bayer der Suchensieger
Jagd benötigt brauchbare Hunde

Lokales
Tirschenreuth
09.10.2014
6
0
Der Brauchbarkeitsprüfung für Jagdhunde stellten sich diesmal sechs Gespanne aus der BJV Kreisgruppe Tirschenreuth. Es waren vier Deutsche Jagdterrier, ein kleiner Münsterländer sowie ein Deutscher Wachtel.

Die Richter mit Peter Fickentscher als Verbandsrichter sowie Peter Hamm und Siegfried Weber haben die Prüfung abgenommen und allen sechs Gespannen die Brauchbarkeit bestätigt. Die Führer Helmut Schnurrer sowie Hermann Schedl mit ihren Deutschen Jagdterriers haben die Brauchbarkeit mit der Übernachtfährte (15 Stunden) für reines Schalenrevier abgelegt. Die Führer Heinrich Legat und Peter Meyer mit ihren Deutschen Jagdterriers, Rainer Bayer mit einem Deutschen Wachtel sowie Nicole Heidenreich-Schedl mit einem kleinen Münsterländer legten die Brauchbarkeitsprüfung zur allgemeinen Nachsuche auf Niederwild sowie Schalenwild (Federwild, Haarwild und Schweißfährte) ab. Lehrgangsleiter Siegfried Herzog lobte das Durchhaltevermögen der Hundeführer über sechs Monate lang.

Der Führer Rainer Bayer mit seinem Deutschen Wachtel zeigte in allen Prüfungsfächern die besten Ergebnisse. Er wurde an diesem Tag von den Richtern einstimmig zum Suchensieger erklärt. Bei einer Feier im Gasthof Goldener Anker wurden die Urkunden mit einem kräftigen Waidmanns-Heil und für die Zukunft immer Suchen-Erfolg übergeben.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9310)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.