Seniorenbeauftragte besuchen bei "Impulsfahrt" das Deutsch-Deutsche Museum in Mödlareuth

Seniorenbeauftragte besuchen bei "Impulsfahrt" das Deutsch-Deutsche Museum in Mödlareuth Die Seniorenbeauftragten der Städte, Märkte und Gemeinden im Landkreis Tirschenreuth unternahmen eine Fahrt ins Deutsch-Deutsche Museum nach Mödlareuth. Ein informativer und interessanter Nachmittag. Nach einer kurzen Einführung und einem Film wurde die Seniorengruppe durch das Freigelände geführt. Dabei erfuhr sie Wissenswertes über die Geschichte der deutschen Teilung. Nicht nur Stacheldraht und Mauer, sondern auc
Lokales
Tirschenreuth
06.08.2015
1
0
Die Seniorenbeauftragten der Städte, Märkte und Gemeinden im Landkreis Tirschenreuth unternahmen eine Fahrt ins Deutsch-Deutsche Museum nach Mödlareuth. Ein informativer und interessanter Nachmittag. Nach einer kurzen Einführung und einem Film wurde die Seniorengruppe durch das Freigelände geführt. Dabei erfuhr sie Wissenswertes über die Geschichte der deutschen Teilung. Nicht nur Stacheldraht und Mauer, sondern auch die politischen, gesellschaftlichen und alltagsgeschichtlichen Aspekte wurden thematisiert und anhand regionaler und lokaler Beispiele erläutert. Die Halbtagesfahrt hatte die Seniorenfachstelle im Landratsamt Tirschenreuth organisiert. Sie übernahm auch die Buskosten. Die "Impulsfahrt" sollte den Seniorenbeauftragten als Anregung dienen, mit ihren Gruppen auch einmal so eine Informationstour zu unternehmen. Abgerundet hat die Fahrt eine kurze Einkehr in der "Fattigsmühle" in Töpen. Das Bild zeigt die Seniorenbeauftragten aus dem Landkreis Tirschenreuth im Deutsch-Deutschen Museum Mödlareuth, Zweiter von rechts Wolfgang Fenzl, Leiter der Seniorenfachstelle, ganz links Kreisseniorenbeauftragter Ludwig Spreitzer. Bild: privat
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.