Signal nach außen geben

Mit einem Scheck über 2000 Euro unterstützt die Sparkasse Oberpfalz Nord die Aktion Lichtblicke. Überreicht wurde das Geld von Ludwig Zitzmann (rechts) und Hans-Jörg Schön an Schirmherrin Edith Lippert. Bild: jr
Lokales
Tirschenreuth
02.03.2015
16
0

Ausdrücklich zur Nachahmung empfahl die Sparkasse Oberpfalz Nord eine Spende an die "Aktion Lichtblicke". Das hörte Schirmherrin Edith Lippert gerne und erzählte von den vielen großen und kleinen Nöten.

"Es ist für mich durchaus ein emotionaler Anlass", gestand Vorstandsvorsitzender Ludwig Zitzmann, als er gemeinsam mit Vorstandsmitglied Hans-Jörg Schön einen Scheck über 2000 Euro überreichte. "Wir wollen Vorbild sein und ein Signal nach außen geben." Gerade die Aktion Lichtblicke helfe Menschen, die unverschuldet in Not geraten seien und sich nicht mehr selbst helfen könnten. Zitzmann nannte es eine Verpflichtung, hier unterstützend einzugreifen. Sein Dank galt Lichtblicke-Schirmherrin Edith Lippert für das großartiger ehrenamtliche Engagement. In den Genuss der Gelder kommen vor allem Kinder und Senioren, die keine Geldleistungen mehr von Behörden oder Ämtern in Anspruch nehmen können. Edith Lippert berichtete, dass sie täglich in Lichtblicke-Angelegenheiten Gespräche oder Telefonate führe. In enger Zusammenarbeit mit dem Landratsamt werden die gespendeten Gelder verteilt.

Lippert machte deutlich, dass nur jene Menschen unterstützt werden, bei denen keine staatlichen Hilfen mehr möglich seien. "Wir sind der Lichtblick, oftmals die letzte Rettung." Besonders dramatisch ist es laut Lippert, wenn Menschen zwar Arbeit haben, aber das verdiente Geld nicht zum Leben ausreiche. Ausdrücklich betonte sie, dass die Hilfen der Lichtblicke nicht regelmäßig kämen, sondern von einmaliger Natur seien.

"Es gibt auch kein Bargeld, sondern zumeist Gutscheine. Oder es werden ausstehende Rechnungen bezahlt." Edith Lippert verwies auf ein aufgebautes Netzwerk, aus dem schnell und unbürokratisch Hilfe angeboten wird. Auch für Kinder von Flüchtlingsfamilien. Lichtblicke im Landkreis Tirschenreuth gibt es seit 1999. Seit dieser Zeit wurden schon mehrere Hunderttausend Euro verteilt. Finanziert wird Lichtblicke ausschließlich durch Spenden.

Stolz ist die Schirmherrin über so manches Dankschreiben von Menschen, denen geholfen werden konnte. "Dies bestätigt mich in meiner Arbeit enorm".
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.