Speerfischen und "Amis essen"

Lena Bächer ist die "frischgebackene" Oberpfälzer Teichnixe. Die Insiderin stammt aus dem Muckenthaler Vorzeigebetrieb, der heuer seinen 20. Geburtstag feiert. Auch aus diesem Grund ist die Familie schwer bei den Erlebniswochen Fisch engagiert (siehe Kasten). Lena erwarten vor allem im kommenden Jahr große Aufgaben in ihrer Funktion als Repräsentantin der Oberpfälzer Fischereiregion. Dann nämlich gehen die Erlebniswochen Fisch zum 20. Mal über die Bühne. Bilder: tr (2)
Lokales
Tirschenreuth
04.09.2015
23
0

Eine schlechte und viele gute Nachrichten. Nach dem Großbrand auf dem Gowerlhof in Rothenbürg findet heuer kein Abfischen für Kinder statt. Ansonsten bietet das Programm der Erlebniswochen Fisch wieder jede Menge an Attraktionen.

Nachdem große Teile des Hofes den Flammen zum Opfer gefallen sind und der Wiederaufbau in vollem Gange ist, ist es für die Familie Zeitler nicht möglich, das Rahmenprogramm zu stemmen. Tombola, Fisch- und Angelspiele und vieles mehr gibt es stattdessen beim Aktionstag "Fisch im Mittelalter" im Geschichtspark Bärnau-Tachov.

Die Eröffnungder "Erlebniswochen Fisch" ist am 27. September in Erbendorf. "Dabei wird die Steinwaldgemeinde zur einzigen Festmeile", verspricht die Arge Fisch als Veranstalter. Denn gleichzeitig locken die Erbendorfer Zeltkirwa des Rauchclubs Erbendorf/Altenstadt, die Michaelikirchweih und der Tag der offenen Tür in der Steinwälder Hausbrennerei Schraml.

Regionale Spezialitäten

Zum Auftakt der 19. "Erlebniswochen Fisch" lädt der Markt der regionalen Genüsse an der Stadthalle dazu ein, sich durch die ganze Palette regionaler Spezialitäten zu schlemmen. Dabei hat auch die neue Oberpfälzer Teichnixe, Lena Bächer, ihren ersten Auftritt vor großem Publikum.

Das nächste Großereignis ist die Kornthaner Karpfenkirchweih am 10. und 11. Oktober. Bereits zum 18. Mal lädt dazu das "schönste Fischbauerndorf Altbayerns" ein. Das Großereignis um den etwa 14 Hektar großen Kornthaner Weiher lockt jedes Jahr wahre Massen an. Die kulinarische Palette reicht dabei von den Klassikern, Karpfen blau, gebacken oder geräuchert, bis zu Spezialitäten wie Karpfengulasch oder K-Fritten.

Unter dem Motto "Aus der Region für die Region" bieten zudem viele Händler ihre Waren feil. An beiden Tagen ab 14 Uhr haben die Kinder wieder die Möglichkeit, einen Teich mit abzufischen. Die Beute dürfen die Jungfischer mit nach Hause nehmen. Die Fischereibetriebe Stock und Maierhöfer laden auf ihren Höfen zum Fischerlebnis ein. Ebenfalls schon Tradition hat das "Fischen wie im Mittelalter" beim Herbstfest im Bärnauer Geschichtspark am 3. Oktober. Wer hat schon mal einen Fisch mit dem Speer erlegt? Beim Aktionstag ist das möglich. Natürlich nur einen Schuppenträger aus Gummi. Im Einbaum über den Teich schippern, oder selber ein Netz knüpfen sind andere Möglichkeiten, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen. Der Aktionstag am Tag der Deutschen Einheit dauert von 11 bis 18 Uhr.

Durch die Teichpfanne

Am 11. Oktober beginnt um 14 Uhr eine Geoführung durch die Teichpfanne zur Himmelsleiter. Treffpunkt ist der Wanderparkplatz an der Kornbühlstraße in Tirschenreuth.

"Rettet den Edelkrebs - Artenschutz durch Aufessen". Mit diesem provokanten Spruch wirbt die Edelkrebs-Zucht Bäuml für ihren Aktionstag am 22. November. Der beginnt mit einer Führung durch die biozertifizierte Zuchtanlage "Stiftlandkrebse" bei Bärnau und endet mit einem Krebsessen in der Wendermühle. Voranmeldung bei Stephanie Wenisch unter 09631/88-426.

Bis 1860 hausten die gepanzerten Urviecher praktisch in jedem Wiesenbach. Die mit anderen Arten aus Amerika eingeschleppte Krebspest vernichtete 90 Prozent der Bestände der heimischen Krustentiere. "Was kann man also tun, um die heimischen Krebse zu retten?", fragte sich Michael Bäuml. Ganz einfach, die "Amerikaner" aufessen. Genau darum geht es beim Aktionstag. Wer noch nicht so fit ist beim Knacken der harten Panzer, bekommt natürlich eine entsprechende Anleitung.

Drei-Gänge-Menü

Am 26. und 28 Oktober findet im Fischereibetrieb Stock in Kornthan ein Schlacht- und Filetierkurs statt. Anmeldung unter 09634/2434. Am 24. Oktober und 19. Dezember gibt es am Mulzerhof in Konnersreuth von 8 bis 12 Uhr einen Fischmarkt. Vorbestellung unter 09632/3903 oder 840048. Leckerer Fisch wird auch beim Tirschenreuther Bauernmarkt am Samstag, 19. September, von 8 bis 16 Uhr auf dem Marktplatz verkauft. Am 24. Januar lädt der Fischhof zur Waldnaabaue in Kleinsterz zum Drei-Gänge-Fischmenü ein.

Im November wird der riesige Kornthaner Weiher abgefischt. Der genaue Termin steht noch nicht fest, wird aber rechtzeitig im Internet bekanntgegeben.

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.erlebnis-fisch.de
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.