Spende der "Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen"
Hilfe für "Aktiv gegen rechts"

Lokales
Tirschenreuth
07.11.2014
1
0
Die Verteidigung der demokratischen Werte ist auch der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) ein besonderes Anliegen. Dabei unterstützen sie die Initiative "Aktiv gegen rechts - Für Demokratie und Toleranz". Hier wirken Kommunen, Kirchen, Parteien und Vereine sowie engagierte Bürger in einem Netzwerk zusammen, um gerade den Rechtsextremen in der Region keine Plattform zu bieten.

"Wir halten diese Gedanken für sehr gefährlich", warnt Sybille Beyer vor den Ideen der Neonazis. Gerade die jüngsten Vorkommnisse, etwa bei den Krawallen in Köln, würden zeigen, dass auf diese Dimension keiner eingestellt gewesen sei. Hier sei eine erhöhte Aufmerksamkeit erforderlich, zur Wahrung von unveräußerlichen Rechten, die in einer demokratischen Gesellschaft gewährleistet würden. Gerade die Prävention im Jugendbereich müsste hier vorangebracht werden.

Mit einer Spende von 255 Euro will die AsF einen Beitrag zur Unterstützung der Initiative leisten. Das Geld stammt aus dem Erlös des Benefizkaffeekränzchens in Fuchsmühl. Die Vertreter der AsF übergaben die Spende an Dekan Georg Flierl, der die Summe weiterleiten wird. Der Dekan dankte für die Unterstützung und stellte sich als Bindeglied zwischen Kirche und den Mitarbeitern in der Initiative vor. "Das sind alles sehr engagierte und kompetente Leute", freute sich Flierl über seine Mitstreiter.

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.tir-gegen-rechts.de/
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.