Sportkegelclub "Alle Neune" zieht Bilanz und zeichnet erfolgreiche Mitglieder aus
Freude über sofortigen Wiederaufstieg

Erfolgreiche Mitglieder zeichnete der Sportkegelclub "Alle Neune" aus. Im Bild (von links) Dieter Steinhauser, Dieter Gleißner, Stefan Winter, Karsten Hessing, Maria Steinhauser, Markus Etterer, Werner Bäuml, Alexandra Schüßler, Petra Schmidt, Günter Bauer, Horst Bäuml und Kurt Rother. Bild: hä
Lokales
Tirschenreuth
04.08.2015
21
0
Ein bisschen lebhafter als sonst verlief die Jahreshauptversammlung des Sportkegelclubs "Alle Neune" Tirschenreuth. So standen nicht nur Neuwahlen (wir berichteten) und zahlreiche Ehrungen an - es konnte auch der sofortige Wiederaufstieg der ersten Herrenmannschaft in die höchste Spielklasse der Kegelvereinigung Oberfranken/Oberpfalz (KVOO), die Verbandsoberliga, gefeiert werden. Bei dieser Gelegenheit wurde auch bekannt, dass das Damenteam ebenfalls aufsteigt. Grund dafür ist die neue Ligaeinteilung der KVOO. Vorsitzender Dieter Steinhauser blickte eingangs zunächst auf einige gesellschaftliche Ereignisse wie das Ferienprogramm und den Wandertag nach Themenreuth zurück.

Startschwierigkeiten

Sportwart Tobias Steinhauser informierte, dass das Damenteam nach einigen Startschwierigkeiten erst spät in Fahrt gekommen sei und die Saison mit ausgeglichenem Punktekonto beendet habe. Der Wettkampfdurchschnitt erhöhte sich auf 1579 Holz, auf eigener Bahn betrug er 1608 Holz. Die Saisonbestleistung (1660 Holz) wurde gegen Erbendorf erzielt, das beste Einzelresultat schob Petra Schmidt (455 Holz). Im Pokal kam das Aus im Viertelfinale gegen Viktoria Waldsassen.

Bei der ersten Herrenmannschaft sei nach dem Abstieg in der vergangenen Saison natürlich der sofortige Wiederaufstieg das erklärte Ziel gewesen. Aber auch hier habe es Startschwierigkeiten gegeben. Erst nachdem die Gegner gegen Saisonende gepatzt hätten, sei der erste Platz gesichert worden. Der Saisondurchschnitt konnte um 18 Holz auf 2139 Holz gesteigert werden, auf heimischer Bahn wurde ein Schnitt von 2176 erreicht. Das beste Heimergebnis gab es mit 2227 Holz gegen Wiesau, die beste Einzelleistung erbrachte Thomas Schüßler mit 484 Holz. Im Pokal kam das Aus in der ersten Runde gegen Schirnding/Arzberg. Die zweite Herrenmannschaft war ebenfalls abgestiegen. Wegen Verletzungssorgen sei es keine einfache Saison gewesen und man habe sich mit Platz fünf zufrieden geben müssen. Der Schnitt blieb unter 2000 Holz, die beste Einzelleistung hatte mit 467 Holz Johann Weiß vorzuweisen. Die dritte Mannschaft startete in der neuen Mix-Liga und belegte einen hinteren Tabellenplatz. Das beste Einzelergebnis erzielte hier Tobias Steinhauser mit 463 Holz.

Eine Erfolgsmeldung gab es bei den KVOO-Einzelmeisterschaften: Petra Schmidt wurde Einzelmeisterin, bei den Herren belegte Stefan Winter Platz 22. Günter Bauer holte sich den Titel bei der Bayerischen Meisterschaft für Oberfranken/Oberpfalz, bayernweit bedeutete dies Platz 20. Den Wanderpokal gewann Dieter Steinhauser im Finale gegen Hans Weiß. Die Jahresmeisterschaft gewann bei der ersten Mannschaft Günter Bauer mit 5528 Holz vor Dieter Steinhauser, bei der zweiten Mannschaft lag Horst Bäuml mit 4662 Holz vor Markus Etterer. Bei der dritten Mannschaft gewann Christina Vest mit 4678 Holz vor Karsten Hessing und bei den Damen wurde Petra Schmidt mit 5135 Holz Erste vor Maria Steinhauser.

Den Vereinsmeistertitel bei den Herren sicherte sich Günter Bauer mit 2233 Holz vor Dieter Steinhauser und Dieter Gleißner. Petra Schmidt holte sich den Titel bei den Damen mit 2141 Holz vor Maria Steinhauser und Alexandra Schüßler.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.