Tiefflieger ausbremsen

Lokales
Tirschenreuth
15.04.2015
1
0

Auf diese Fotos verzichten Autofahrer gerne: Wer ins Blitzlicht gerät, ist einfach viel zu schnell dran und kein Star der Straße. Außerdem sind die Bilder meist recht teuer.

"Blitz-Marathon" nennt die Polizei die bundesweite Aktion, mit der sie verstärkt Temposünder ins Visier nimmt. Die beginnt am Donnerstag, 16. April, und dauert 24 Stunden. Und weil der Freistaat auch noch das Verkehrssicherheitsprogramm "Bayern mobil - sicher ans Ziel" aufgelegt hat, hängen die Beamten noch gleich eine Schwerpunktwoche dran. Schließlich hat man das ehrgeizige Ziel, bis 2020 die Zahl der tödlichen Verkehrsunfälle um 30 Prozent zu verringern.

Überhöhte oder nicht angepasste Geschwindigkeit ist meist die Hauptunfallursache. Neun Verkehrstote waren im vergangenen Jahr auf den Straßen des Landkreises zu verzeichnen. Allein der schreckliche Unfall auf der Autobahn bei Mitterteich forderte drei Menschenleben.

Dass immer wieder gerast wird, zeigt allein schon die monatliche Statistik der Verkehrspolizei. Die hat im März in den Landkreisen Tirschenreuth, Neustadt/WN und im Stadtgebiet Weiden 37 099 Fahrzeuge kontrolliert. 827 Fahrer wurden beanstandet, 135 angezeigt, 692 verwarnt.

Als "Tiefflieger des Monats" entpuppte sich dabei ein Autofahrer auf der Bundesstraße 299 bei Mitterteich. "Stolze" 157 Stundenkilometer bei erlaubtem Tempo 100 zeigte das Messgerät der Beamten. Dafür darf der Mann jetzt seinen Führerschein für einen Monat abgeben und eine Geldbuße von 240 Euro zahlen. Zwei Punkte in Flensburg gibt es oben drein.

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.oberpfalznetz.de/blitzermarathon
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.