Tobias Küblböck berät Teichwirte bei Kormoranschäden im Landkreis Tirschenreuth
Individuelle Lösungen gefragt

Kormoranbeauftragter Tobias Küblböck hat nun auch ein Büro in Tirschenreuth. Bild: hfz
Lokales
Tirschenreuth
07.08.2015
30
0
"Zusammenarbeit verbessern, Schäden reduzieren" - unter diesem Motto steht das Modellprojekt zur Kormoranproblematik, das Tobias Küblböck an der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft bereits seit 2011 im fränkischen Aischgrund und im Landkreis Tirschenreuth bearbeitet. Seit ein paar Wochen hat der Kormoranbeauftragte nun auf Wunsch der regional Betroffenen auch ein Büro am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Tirschenreuth.

"Mit der verstärkten Präsenz wollen wir die Zusammenarbeit von Fischerei, Jagd und Naturschutz intensivieren und das Beratungsangebot für Teichwirte verbessern", so Küblböck. Die Maßnahmen zur Abwehr von Kormoranen sind vielfältig und reichen dabei von Teichüberspannungen, Unterwasserzäunen, Schutzkäfigen und strukturverbessernden Maßnahmen bis hin zur Vergrämung der Fischfresser durch Abschuss an den Teichen und Schlafplätzen.

"Allerdings ist die Wirksamkeit der verschiedenen Maßnahmen unterschiedlich, sind individuelle Lösungen gefragt", weiß der Kormoranbeauftragte, der die teichwirtschaftlichen Betriebe dabei gerne beratend unterstützt. Ein weiterer Schwerpunkt seiner Arbeit ist das Kormoranmanagement im europäischen Vogelschutzgebiet der Waldnaabaue. Hier sei man mit der zu Jahresbeginn eingeführten Abschussregelung, die die rechtlichen und fachlichen Erfordernisse des Naturschutzes und teichwirtschaftliche Bedürfnisse gleichermaßen berücksichtige, auf einem guten Weg.

Der Kormoranbeauftragte ist normalerweise dienstags von 11 bis 12 Uhr im Büro unter Telefon 09631/7988-121 oder auch 0172/8376670 und per E-Mail (tobias.kueblboeck@lfl.bayern.de) zu erreichen.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.