Über 750 Starts beim traditionellen Wettbewerb um die begehrten NT-Trophäen
Adventspokal in Waldsassen

German Helgert vom Tirschenreuther Schwimmclub ist erleichtert, wenigstens das Advents-Pokalschwimmen in Waldsassen austragen zu können. Bild: hfz
Lokales
Tirschenreuth
24.11.2015
17
0

In seiner 22. Auflage muss das internationale Advents-Pokalschwimmen, das der Tirschenreuther Schwimm-Club in Kooperation mit dem Medienhaus "Der neue Tag" veranstaltet, heuer nach Waldsassen ausweichen.

Wegen der Hallenbad-Sperrung in der Kreisstadt werden die Wettkämpfe am Sonntag, 29. November, in der Klosterstadt ausgetragen. Neun Mannschaften aus Tschechien, Oberfranken und der Oberpfalz sind der Einladung des TSC gefolgt und werden über 170 Schwimmer für rund 750 Starts entsenden. Neben dem Medienhaus "Der neue Tag" findet der TSC auch Unterstützung vom TV Waldsassen, der sich um das Catering kümmert.

Aufgrund der räumlich begrenzten Möglichkeiten im vierbahnigen Waldsassener Hallenbad wurde das Wettkampfprogramm etwas abgeändert. Der erste Start erfolgt um 9.30 Uhr über die 50m Rücken. Am Vormittag folgen die Entscheidungen über 100m Schmetterling, 50m Freistil und 100m Brust. Gegen 13.30 Uhr werden die Wettbewerbe mit den Rennen über 50m Schmetterling, 100m Rücken, 50m Brust und 100m Freistil fortgesetzt. Siegerehrung ist gegen 16.30 Uhr in der Sporthalle der Realschule im Stiftland.

TSC-Vorsitzender Hubert Brech freut sich, mit dem SK Radbuza Pilsen auch wieder eine Mannschaft aus dem Nachbarland begrüßen zu dürfen. Die Tschechen werden bei der Vergabe der Einzelpokale ebenso wie beim Mannschaftspokal sicher ein gewichtiges Wörtchen mitreden. Mit einem starken Aufgebot reist auch der SV Weiden an. Die 47 Aktiven wollen die SG Nordoberpfalz (Tirschenreuther SC/SV 08 Auerbach) als Seriensieger des Mannschaftspokals ablösen. Die SG schickt ebenfalls ein 47-köpfiges Team an den Start.

Aus Oberfranken geben der IfL Hof und die TS Arzberg ihre Visitenkarte ab, während aus der Oberpfalz der ASV Cham, TuS Hirschau, der TV Sulzbach-Rosenberg sowie die eigentliche Heim-Mannschaft der TV Waldsassen das Teilnehmerfeld komplettieren. Erfahrungsgemäß haben nahezu alle Teams eine reelle Chance, einen der begehrten "Pötte" mit nach Hause zu nehmen. Diese Tatsache wiederum verspricht spannende Rennen, zu denen bei freiem Eintritt auch interessierte Zuschauer willkommen sind.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.