Überzeugendes Gebäudekonzept: Amt für Ländliche Entwicklung gewinnt Baupreis

Überzeugendes Gebäudekonzept: Amt für Ländliche Entwicklung gewinnt Baupreis (nt/az) Das Amt für Ländliche Entwicklung (ALE) Oberpfalz hat beim Bundeswettbewerb "HolzbauPlus - Bauen mit nachwachsenden Rohstoffen" des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft in der Kategorie "Öffentliches Bauen Neubau" den 1. Preis gewonnen. Behördenleiter Thomas Gollwitzer: "Über die Prämierung unseres Dienstgebäudes waren wir sehr überrascht. Bei 70 Teilnehmern in den sechs Kategorien ist die Freude bei uns
Lokales
Tirschenreuth
19.01.2015
29
0
(nt/az) Das Amt für Ländliche Entwicklung (ALE) Oberpfalz hat beim Bundeswettbewerb "HolzbauPlus - Bauen mit nachwachsenden Rohstoffen" des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft in der Kategorie "Öffentliches Bauen Neubau" den 1. Preis gewonnen. Behördenleiter Thomas Gollwitzer: "Über die Prämierung unseres Dienstgebäudes waren wir sehr überrascht. Bei 70 Teilnehmern in den sechs Kategorien ist die Freude bei uns und unserem Planungsbüro SHL Architekten und Stadtplaner in Weiden außerordentlich." Das ALE Oberpfalz wurde auf Initiative des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten auf einer städtebaulichen Brachfläche des ehemaligen Bahnhofsareals in Tirschenreuth als Holzrahmenkonstruktion vorgefertigt. Es hat eine signifikante Fassade aus Holzelementen mit einer für die Region typischen roten Farbgebung, die in ihrer Struktur an traditionelle Fachwerkfassaden erinnert. Wand- und Deckenflächen im Innenbereich des mit nachwachsenden Rohstoffen gedämmten Gebäudes sind überwiegend holzsichtig. Das Gebäudekonzept biete den 150 Mitarbeitern eine angenehme Arbeitsumgebung. Das Projekt zeige vorbildhaft, wie die öffentliche Hand als Vorreiter für nachhaltiges Bauen einen Beitrag zur Schonung der Ressourcen leisten kann. Bild: Oliver Heinl
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.