Verlässlicher Politiker und Mensch

Familie, Freunde und viele Wegbegleiter nahmen am Freitag von Altbürgermeister Franz Fink Abschied. Nach dem Trauergottesdienst in der Stadtpfarrkirche erfolgte die Urnenbeisetzung am Friedhof. Bild: tr
Lokales
Tirschenreuth
07.03.2015
15
0

Sein Blick war stets auf das große Ganze gerichtet, sein Herz dabei aber immer in der Region. Franz Fink hat bei vielen Menschen bleibende Erinnerungen hinterlassen. Groß war deshalb auch die Trauergemeinde, die einen Freund, der viel unterwegs war, ein letztes Mal begleiten durfte.

Der überraschende Tod des Altbürgermeisters Franz Fink vor knapp zwei Wochen hat Familie und Freunde, Wegbegleiter und Mitstreiter getroffen. "Er war ein Mensch, der Spuren hinterlassen hat", erinnerte Bürgermeister Franz Stahl beim Trauergottesdienst an einen verantwortungsvollen Mitbürger, der sich stets zum Wohle "seiner" Stadt eingesetzt hat.

Stadtpfarrer Georg Flierl schilderte den Verstorbenen als Menschen, der auch in der Ferne seiner Heimatgemeinde immer verbunden war. Auf vielen Reisen hätte Franz Fink die Menschen begleitet, nach Moskau oder Berlin. "Und stets hat er mir eine Karte mit dem Bild einer Kirche geschickt!" Unterwegs war Franz Fink aber auch auf Spaziergängen durch die Stadt. Manches Stück sei man dabei gemeinsam gegangen, habe geredet über "Gott und die Welt". Dabei hatte es Franz Fink besonders die Kapelle "Alter Herrgott" angetan. "Und Gott Vater ist auch das Ziel unseres Weges durch das Leben." Mit Vertrauen und Glauben würden wir dieses Ziel auch erreichen, wusste der Geistliche.

Viele Projekte angestoßen

Stadtoberhaupt Franz Stahl erinnerte an Franz Fink als einen Politiker, der viele Projekte angestoßen hat. "Er hat sich als Bürgermeister von 1990 bis 2002 nachdrücklich für die Stärkung von Tirschenreuth eingesetzt!" Dabei hätte Franz Fink den Beruf des Bürgermeisters als Mensch verkörpert, der mit seinem Amt lebt.

Stets hätte Frank Fink auch den Kontakt zu den Menschen in Tirschenreuth gesucht. "Das Ehrenamt und das gesellschaftliche Leben waren hierbei seine Basis!" In seiner Ansprache bescheinigte Stahl dem Altbürgermeister, dass er in allen Lebenslagen Verantwortung zum Wohle der Bürger übernommen hat. "Franz Fink war eine Persönlichkeit, die sich um Tirschenreuth verdient gemacht hat!" Dabei dankte Stahl auch, dass er ihn auf ein kleines Stück seines Lebensweges begleiten und mit für die Interessen der Stadt arbeiten durfte.

Stets mit klarer Meinung

SPD-Bundestagsabgeordneter Uli Grötsch schilderte Franz Fink als einen Freund und Genossen, der viele beeindruckt hätte. "Deshalb wirst du uns immer fehlen", erinnerte der Abgeordnete an einen Menschen, der stets auch klar seine Meinung vertreten hat. "Franz Fink war ein verlässlicher Politiker und Mensch", bescheinigte Grötsch. Er selbst hätte ihm viel zu verdanken: "Franz Fink hat mir die große Welt der Politik aus seiner Sicht gezeigt!"

In einem langen Trauerzug, angeführt von der Stadtkapelle, marschierten Familie, Freunde und Vereine zur Urnenbeisetzung auf den Friedhof.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.