Viele weitere Vorleser in der Grundschule aktiv
Pfarrer und Bürgermeister

Lokales
Tirschenreuth
30.11.2015
2
0
Nicht von ihren Eltern, sondern von bekannten Tirschenreuthern vorgelesen bekamen jetzt die Grundschulkinder. Bürgermeister Franz Stahl, Stadtpfarrer Georg Flierl, Kaplan Paul Gebendorfer, Oberstudiendirektor Georg Hecht, Mittelschul-Rektor Wilhelm Trisl, Lebenshilfe-Geschäftsführer Berthold Kellner und viele andere drückten sich am Freitagvormittag an der Marien-Grundschule die Türklinke in die Hand.

Sie verschwanden anschließend in den Klassenzimmern der 1. bis 4. Jahrgangsstufe. Anlass war der bundesweite Vorlesetag, der jedes Jahr im November stattfindet. Entstanden ist die Aktion auf Initiative der Wochenzeitung "Die Zeit" und der Stiftung Lesen, weil nur noch in einem Drittel der Haushalte mit Kindern bis 10 Jahren vorgelesen wird. Es war nicht schwer, erwachsene Vorleser aus den verschiedensten Bereichen Tirschenreuths zu finden. Sie lasen mit großer Freude und viel Engagement den Schülern der 1. bis 4. Klassen aus selbst ausgewählten Bilderbüchern und Büchern bekannter und weniger bekannter Autoren vor.

Fasziniert lauschten die Grundschüler den Abenteuern und Erlebnissen von anderen Kindern, aber auch von Mäusen, Dinosauriern, Trollen und Monstern. Am Ende bedauerten alle, dass die Zeit so schnell vergangen war, und wünschten sich eine baldige Wiederholung.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.